| 17:58 Uhr

Tennis
Die Favoriten geben sich keine Blöße

Osburg. Beim vierten Telekom-Cup des Osburger TC gibt es klare Finalsiege in beiden Konkurrenzen.

Der Osburger TC hat zum vierten Mal den Telekom-Cup für Tennisspieler der Klassen Herren und Herren 40 (ab LK 6, mit Trostrunde) ausgerichtet. Es wurde hochklassiges Tennis geboten – am Start waren unter anderem Spieler, die über Regionalliga- und Oberliga-Erfahrung verfügen.

In beiden Konkurrenzen setzten sich jeweils die Favoriten durch. In der Herren-Konkurrenz siegte Marius Menten vom TC Lützerather Höhe gegen Frank Mehlich vom TC Trier klar mit 6:0, 6:3. Über dritte Plätze freuten sich Raimo Wöhl (TC Neumagen/Drohn) und Christopher Weis (TC Trier).

Auf eindrucksvolle Weise – wie im gesamten Turnier – zeigte Timo Kath­ke vom TC Bad Ems seine Klasse im Herren-40-Endspiel Er siegte 6:2, 6:2 gegen den zuvor im Turnier ebenfalls stark aufspielenden Thomas Schröder vom SV Föhren. Den dritten Platz teilten sich Oliver Neufang vom TVGG Igel und Heiko Derber vom TC Trier.

Sieger der Herren-Trostrunde wurde Milian Eigner vom TC Speicher, Sieger der Herren-40-Trostrunde Martin Scherer vom Osburger TC.

Der erste Kreisbeigeordnete Arnold Schmitt übernahm die Siegerehrung in Vertretung des Schirmherrns, Landrat Günther Schartz. Die Erst- bis Drittplatzierten konnten sich über Preisgeld in Höhe von insgesamt 1600 Euro freuen.