1. Sport
  2. Sportmix
  3. Regional

Bären verlieren vor Rekordkulisse

Bären verlieren vor Rekordkulisse

Eishockey: Trier-Bitburger Team unterliegt Löwen Frankfurt erst im Penaltyschießen.

Bitburg (red) Es war eine Achterbahnfahrt der Gefühle für die Eifel-Mosel Bären: Zwei der drei Drittel im ersten Spiel der neuen Hessenliga-Saison gegen die Löwen Frankfurt entschieden die Gastgeber für sich - doch ein verkorkster Mittelabschnitt kostete einen möglichen Sieg. In einem kuriosen und leidenschaftlich geführten Spiel vor der Rekordkulisse von 405 Zuschauern in der Bitburger Eishalle blieb den Bären ein Punkt nach einem 6:7 im Penaltyschießen. Trotz der zahlreichen Besucher wurde es zunächst ganz still, als die Löwen in der vierten Minute in Überzahl in Führung gingen. Doch die Eifel-Mosel Bären schlugen durch Marcel Hirsch (10.) und Lukas Golumbeck (12.) zurück. Im mittleren Spielabschnitt erhöhte Hirsch in Überzahl zum vielumjubelten 3:1, ehe die ehemaligen DEL und DEL2-Spieler der Löwen aufdrehten. Marc Schaub und Frederik Gradl (zwei Tore) drehten die Partie. Im letzten Spielabschnitt gelang dem Frankfurter Torhüter Marc Hansconrad auf kuriose Weise das 5:3. Doch die Gastgeber aus Bitburg und Trier gaben nicht auf. Golumbeck brachte die Bären erneut ins Spiel, ehe die Löwen zum 6:4 trafen. Ein Torhüterwechsel bei den Bären brachte neue Impulse. Nico Rietz (50.) und Thomas Barth (51.) glichen die Partie wieder aus. Im Pe naltyschießen hatten die Hessen das bessere Ende für sich. Bereits am Sonntag gibt's um 19 Uhr die nächste Herausforderung für die Eifel-Mosel Bären. Dann treffen sie in der Eissporthalle Bitburg um 19 Uhr auf den amtierenden Meister EJ Kassel Huskies "89ers", die aktuell mit zwei Siegen aus zwei Spielen auch die Tabellenführung in der neuen Saison innehaben. Aufstellung Eifel-Mosel Bären: Tor: Broderick (1. bis 50.), Engels (50. - 60.), Verteidigung: Janega, Berens, Tschammer, Hirsch, Hillgärtner, Höffler, Sturm: Arend, Konz, Rietz, Petry, Barth, Wollmann, Wanken, Golumbeck, PaulsStrafzeiten: Eifel-Mosel Bären 10 - Löwen Frankfurt 22