1. Aktionen
  2. Meine Hilfe zählt

Verdopplungsaktion: Online-Spenden sind sicher

Verdopplungsaktion: Online-Spenden sind sicher

Nach zahlreichen Rückfragen zum Thema Online-Spende für die Verdopplungsaktion von "Meine Hilfe zählt" stellen wir noch einmal die wichtigsten Dinge dazu klar. Jede Online-Einzelspende bis zu 200 Euro wird derzeit automatisch verdoppelt.

Ausgangssituation:
Nur Online-Spenden nehmen an der derzeitigen Verdoppelungsaktion auf "Meine Hilfe zählt" teil. Einzelspenden bis 200 Euro werden aus dem Pool der projektunbezogenen Spenden unserer Leser/innen verdoppelt. Der Volksfreund zahlt die Verwaltungskosten der Spendenaktion.

Einige unserer Leser/innen haben Vorbehalte, bei der Online-Spende ihre IBAN online anzugeben. Dies ist jedoch unbegründet.

Lastschriftmandat versus Überweisung
Online über die Homepage www.meine-hilfe-zaehlt.de per Bankeinzug zu spenden bedeutet, ein einmaliges SEPA-Lastschriftmandat (eine einmalige Einzugsermächtigung) an unseren Partner von "Meine Hilfe zählt", die gut.org.gAG , zu erteilen.

Der Spender kann innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen, im Gegensatz zu einer Online-Überweisung, die beim Online-Banking getätigt wird, bei der das nicht möglich ist. Es gelten für das SEPA-Lastschriftmandat dabei die Bedingungen des Kreditinstituts des Spenders.

Neben dem Weg über das SEPA-Lastschriftmandat stehen für die Online-Spende die Bezahlarten per Kreditkarte und über den Zahlungsdienstleister PayPal zur Verfügung.

Online spenden verus Online Banking
Der Spender kann dieses einmalige SEPA-Lastschriftmandat online auf www.meine-hilfe-zaehlt.de erteilen indem er das Formular "Bankeinzug" ausfüllt, das er über anklicken der jeweiligen grünen Spendenfelder unterhalb der Projekte erreicht. Er muss dafür kein Online-Banking-Kunde seiner Hausbank sein.

Ansprechpartner:
Bei Fragen zu "Meine Hilfe zählt" hilft Thomas Schildtauer, Telefon 0651/7199-816 gerne weiter.