1. Archiv

Kommentar schreiben: So geht’s

Kommentar schreiben: So geht’s

Die Palette der Themen, die in den Leser-Journalen des Trierischen Volksfreunds unter www.intrinet.de/weblogs geboten wird, ist vielfältig. Sie reicht von politischen Meinungsbeiträgen über Einkaufstipps bis hin zu persönlichen Erfahrungsberichten. Mitreden kann jeder! Denn jedes TV-Weblog besitzt eine Kommentar-Funktion. Und so geht es.

Auf der Hauptseite des jeweiligen Weblogs gibt es unter jedem Beitrag einen Link "Kommentare", der zugleich anzeigt, wie viele Kommentare zu dem betreffenden Beitrag bereits eingegangen sind. Durch einen Klick auf diesen Link gelangt man in den Kommentarbereich des Eintrags.

Unter eventuell bereits eingegangenen Kommentaren befindet sich unter der Überschrift "Kommentar verfassen" ein Formular mit verschiedenen Feldern.

Im Feld "Name" gibt der Kommentator seinen eigenen Namen an, damit der Kommentar später, wenn er publiziert ist, auch einen Autoren hat. Hier kann auch ein Nickname oder Spitzname verwendet werden.

Das Feld "E-Mail" ist optional. Hier kann der Kommentator seine eigene E-Mail-Adresse hinterlassen, wenn er zu seiner Meinung kontaktiert werden möchte.

Ebenfalls optional ist das Feld "Url". Dieses Kürzel steht dabei für die Adresse der eigenen Homepage oder des eigenen Weblogs. Wenn man über eines von beiden verfügt, sollte man die Adresse auf jeden Fall mit angeben, denn so macht man zugleich auf die eigenen Seiten aufmerksam und kann selbst Kommentare und andere Rückmeldungen bekommen.

Das Feld "Ihr Kommentar" ist das entscheidende Feld, in dem nun der eigene Meinungsbeitrag eingegeben wird.

Das Feld "Anti-Spam Überprüfung" soll Versender von unerwünschter Werbung davon abhalten, diese im Weblog zu platzieren, denn inzwischen haben die Spammer neben E-Mail auch Weblogs als beliebtes Medium entdeckt, ihre zweifelhaften Botschaften zu verbreiten. Um sicherzustellen, dass ein Kommentar nicht von einer Maschine, sondern von einem Menschen eingetragen wird, muss die in einer blau hinterlegten Grafik angezeigte fünfstellige Zahl in das daneben liegende Eingabefeld eingegeben werden.

Das Feld "Auto-BR" (automatischer Zeilenumbruch) hat keine besondere Funktion und kann ignoriert werden. (r.g.)