Fritteuse in Flammen: Feuer in Saarburger Dönerladen

Blaulicht : Fritteuse in Flammen: Feuer in Saarburger Dönerladen

Wegen einer brennenden Fritteuse musste am Dienstag die Feuerwehr zu einem Brand in einem Dönerladen in Saarburg ausrücken.

Am Dienstagnachmittag gegen 15.45 Uhr kam es in der Graf- Siegfried-Straße in der Saarburger Innenstadt zu einem Großeinsatz der Feuerwehr.

Nach Angaben der Polizei kam es im Laden zu einem Brand einer Fritteuse. Die Flammen griffen in Sekundenschnelle auf die Einrichtung und dem Verkaufsraum über. Die Mitarbeiter reagierten vorbildlich und brachten die Gäste in Sicherheit. Zwei Menschen wurden jedoch durch Rauchgas leicht verletzt.

Die Feuerwehr begann unter schwerem Atemschutz im Inneren mit den Löscharbeiten. Das Feuer konnte schnell unter Kontrolle und ein weiteres Ausbreiten verhindert werden.

Rund um das Brandobjekt wurde die Straße großräumig abgesperrt. Zudem wurde durch die Polizei die gesamte Innenstadt für den Verkehr voll gesperrt.

Das DRK brachte zwei Verletzte in ein Krankenhaus und versorgte die Einsatzkräfte bei sehr hohen Temperaturen mit kalten Getränken.

Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Dank des schnellen Eingreifens wurde ein Ausbreiten des Brandes verhindert. Über dem Dönerladen befinden sich mehrere Mietwohnungen.

Im Einsatz waren mehr als 50 Kräfte der FEZ und Wehrleitung VG Saarburg, die Feuerwehren aus Saarburg, Beurig, Trassem und Ayl. Zudem das DRK Saarburg, der DRK OV Saarburg und die Polizei.

Mehr von Volksfreund