| 09:14 Uhr

Auf dem Weg zum Unterricht
Schulbus brennt in Nusbaum aus

Ein Opfer der Flammen: Ein Schulbus ist in Nusbaum am frühen Montagmorgen komplett ausgebrannt. Im Einsatz waren über 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei.
Ein Opfer der Flammen: Ein Schulbus ist in Nusbaum am frühen Montagmorgen komplett ausgebrannt. Im Einsatz waren über 30 Einsatzkräfte der Feuerwehr, des Deutschen Roten Kreuzes und der Polizei. FOTO: TV / Markus Angel
Nusbaum. Schreckmoment am Montagmorgen: Der Motor eines Schulbusses ist in Nusbaum in Brand geraten. Die 30 Kinder im Bus blieben unverletzt. Von Markus Angel und Christian Thome

Es ist ein vollkommen normaler Montagmorgen. An der Haltestelle sammelt ein Schulbus etwa 30 Kinder ein. Jedes sucht sich seinen Platz. Sie wollen (oder müssen) zur Schule, in diesem Fall zum St.-Josef-Gymnasium in Biesdorf. Doch an diesem Tag ist dann doch nichts normal. Heute werden keine Hausaufgaben im Bus erledigt, keine Erlebnisse vom Wochenende ausgetauscht und nicht herumgeschrien. Denn diese Busfahrt soll nicht lange dauern.

Gegen 7.40 Uhr bemerken die Kinder, dass heute etwas anders ist als sonst. Schüler aus dem Heckbereich des Busses bemerken etwas. Es riecht komisch. Irgendwie nach Feuer. Die Kinder laufen sofort zum Busfahrer und informieren diesen. Der handelt instinktiv und sorgt dafür, dass die Mitfahrer den Bus verlassen. Eine Entscheidung, die goldrichtig war, denn nur wenige Minuten später steht der gesamte Bus in der Hommerdinger Straße in Nusbaum in Flammen. Gegen 7.50 Uhr sind die Rettungskräfte mehrerer Feuerwehren vor Ort. Die Wehren aus Nusbaum, Körperich, Hommerdingen, Kruchten und Mettendorf löschen den Bus, zu diesem Zeitpunkt befindet sich kein Kind mehr in der Nähe des Fahrzeuges, alle sind außer Gefahr. Über 30 Einsatzkräfte sind am frühen Morgen im Einsatz.

Was ist passiert? Der Motor des Busses hatte Feuer gefangen. Warum, das ist noch unklar. Fest steht jedoch, dass dieser Bus keine Kinder mehr fahren wird, denn er brannte komplett aus. Laut Einsatzleiter Dietmar Fandel war der Bus trotz des raschen Eingreifens nicht mehr zu retten. Verletzt wurde bei dem Brand glücklicherweise niemand. Im Einsatz waren neben den Feuerwehren das DRK und die Polizei Bitburg. Brandursache und Schadenshöhe waren am Morgen noch nicht bekannt.

Schulbus brennt in Nusbaum komplett aus FOTO: TV / Markus Angel

Und die Kinder? Nun, die hatten am Montag nicht schulfrei, sondern mussten trotz des Brandes in die Schule. Sie wurden im Laufe des Morgens mit einem Ersatzbus zum Gymnasium gebracht. Doch an diesem Tag gibt es sicher einiges zu erzählen. Es war am Ende kein Tag wie jeder andere.