| 06:24 Uhr

Polizei
Weitere Einbrüche in Schweich

Die Polizei meldet mehrere Einbrüche und einen Einbruchsversuch in Schweich. Foto: Klaus Kimmling
Die Polizei meldet mehrere Einbrüche und einen Einbruchsversuch in Schweich. Foto: Klaus Kimmling FOTO: TV / Klaus Kimmling
Schweich. Unbekannte sind am Wochenende im Langflur in Schweich in ein Haus eingestiegen, am Montag gab’s einen Einbruch in der Maximinstraße. Am Freitag zuvor hatten Zeugen zwei verdächtige Frauen beobachtet. red

Zu dem Haus in der Schweicher Straße im Langflur hatten sich die Täter zwischen Samstag, 19 Uhr und Sonntag, 0 Uhr, Zugang verschafft, indem sie ein seitliches Fenster aufhebelten. Sie stahlen laut Polizei Schmuck, Bargeld sowie ein Handy.

Am gestrigen Montag, 10. Dezember, meldete der Anwohner eines Anwesens in der Maximinstraße in Schweich einen Einbruch in sein Haus. Die Bewohner des Hauses waren übers Wochenende nicht da. Die Täter stiegen laut Polizei auf ähnlichem Weg in das leerstehende Haus ein – nämlich über ein rückwärtiges Fenster – wie in das Anwesen im nahe gelegenen Langflur. Sie stahlen Schmuck und Bargeld, der Schaden belaufe sich auf eine vierstellige Summe, teilt die Polizei mit.

Bereits am Freitag, 7. Dezember, hatten Zeugen gegen 10 Uhr zwei Frauen beobachtet, als diese versuchten, eine Terrassentür zu einem Wintergarten in der Markus-Konder-Straße aufzudrücken (volksfreund.de berichtete). Als dies nicht gelang, entfernten die beiden mutmaßlichen Täterinnen sich vom Tatort.

Laut Zeugenaussagen sind die beiden Frauen zwischen 20 und 25 Jahren alt und haben lange schwarze Haare. Am Freitag trug eine der beiden Frauen eine weiße, die andere eine schwarze Winterjacke.

Ein Nachbar beobachtete einen älteren blauen VW Polo mit Saarbrücker Kennzeichen.

Bei einem ähnlich gelagerten Fall in Kordel am 1. Dezember hatten Zeugen ebenfalls zwei junge Frauen beobachtet, die nach einem Einbruch in einen älteren blauen Polo mit SB-Kennzeichen eingestiegen und weggefahren waren.

Die Polizei sucht Zeugen, Telefon: 06502/9157-0, E-Mail: pischweich@polizei.rlp.de