1. Die Woch

Musikerlebnistage Trier-Land: Mundart, Krimi und Musik

Musikerlebnistage Trier-Land : Mundart, Krimi und Musik

Bereits zum zwölften Mal lädt die Verbandsgemeinde Trier-Land zu den alle zwei Jahre stattfindenden Musikerlebnistagen ein. Die Veranstaltungsreihe möchte zum einen Musik- und Literaturschaffenden der Region ein Forum bieten und zum anderen ein Programm für junge und weniger junge Gäste bieten.

Freunde der Mundart kommen bei der Veranstaltung „Ohrenschmaus“ auf ihre Kosten. Dieser kulinarische Mundartabend findet am Freitag, 20. September, 19.30 Uhr, auf dem Schönfelderhof in Zemmer statt. Die Veranstaltung ist schon ausverkauft.

Im Rahmen der Musikerlebnistage Trier-Land präsentiert das „Wood’nBrass“ Workshop-Orchester am Sonntag, 10. November, 16 Uhr, in der Kultur- und Marktscheune Welschbillig das Ergebnis des dreitägigen Workshops, der vom Kreismusikerverband Trier-Saarburg organisiert wird. Dieses Konzert setzt den Schlusspunkt unter ein arbeitsreiches Wochenende. In nur knapp drei Tagen haben die Jugendlichen im Alter von zwölf bis 21 Jahren unter der Anleitung renommierter Dozenten ein Konzertprogramm erarbeitet, das höchsten Ansprüchen genügen wird. Die Leitung hat Reiner Serwe. Der Eintritt ist frei.

Mit „Krimi im Keller“ geht es am Samstag, 23. November, 20 Uhr, weiter. Im Historischen Keller in Langsur liest der Luxemburger Autor Max Graf aus seinen Werken. Seit 2014 veröffentlicht Max Graf Kriminalromane. Anknüpfend an lokale Legenden und an Sagen über Schadenzauber und Flüche unterschiedlicher Art, stellt der Autor in seinen Büchern Einzelschicksale und historische Ereignisse in Bezug zueinander. Den musikalischen Part übernimmt die „One-Man-Band“ Joe Casel. Der Allround-Musiker musiziert als Solist und klingt doch wie eine komplette Band. Joe Casel ist nicht nur ein hervorragender Sänger, sondern auch Gitarrist, Schlagzeuger und Mundharmonikaspieler in Personalunion. Karten zum Preis von 7,50 Euro können bei der Verbandsgemeindeverwaltung Trier-Land, E-Mail: johanna.fox@trier-land.de, bestellt werden.

Den Abschluss der diesjährigen Musikerlebnistage Trier-Land bildet das Chorkonzert des Singkreises Igel am Sonntag, 8. Dezember, 17 Uhr, in der Alten Kirche Igel.

Das Repertoire des Singkreises Igel, der seit dem Jahr 2000 besteht, umfasst Chormusik aller Epochen und Stile, ob Motette oder Spiritual, ob Madrigal oder Volkslied. Gesungen wird, was Spaß macht. Der Singkreis präsentiert am 2. Advent unter der Überschrift „O magnum Mysterium“ Liedsätze und Motetten (teils mit Klavierbegleitung) unter anderem von H.L. Hassler, J. Rutter, M. Lauridsen. Am Klavier begleitet H.W. Weisskircher den Chor. Der Eintritt ist frei. Über Spenden würde sich der Singkreis freuen.