1. Meinung

Signal gegen Sauftouren

Meinung : Signal gegen Sauftouren

In manchen Dörfern malen Einwohner und Polizisten ein rabenschwarzes Bild von den Weinbergstouren: Mancher betrunkene Gast grölt oder pinkelt wild in der Gegend herum, heißt es in den schlimmsten Erzählungen, von denen jede einzelne für sich schon den Bogen des Erträglichen überspannt.

Daher ist es korrekt vom Landwirtschaftsministerium, über einen Erlass die Regeln klargestellt zu haben, nach denen Winzer bei ihren Touren handeln müssen.

Was als nettes Event gedacht ist, darf nicht zu einer Sauftour auf Ballermann-Niveau verkommen. Obendrein können die Fahrten gefährlich sein, wenn Winzer zu viele Gäste transportieren oder diese mehrere Gläser Wein über den Durst getrunken haben.

Kommt es zu einem schweren Unfall, weil fahrlässig gehandelt wurde, spielt es für Betroffene keine Rolle, ob dieser eine der sogenannten wenigen Ausnahmen bildete.

f.schlecht@volksfreund.de