Ärztekammer: Nicht im Visier

TRIER. (wie) Die Bezirksärztekammer wehrt sich gegen Vorwürfe, man habe den Trierer Nervenarzt Peter Binz im Visier. Der umstrittene Mediziner, gegen den Ermittlungen wegen Abrechnungsbetrugs laufen (der TV berichtete), sei bezüglich seines angeblichen Fehlverhaltens und des damit verbundenen Berufsgerichtsverfahrens voll rehabilitiert.

Zu den aktuellen Vorwürfen gegen Binz hält sich die Kammer allerdings bedeckt. Solange die Ermittlungen nicht abgeschlossen seien, gelte die Unschuldsvermutung.