Dinopark: Baby-Dinos und Riesen-Eier

Dinopark : Baby-Dinos und Riesen-Eier

Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht hat Nachwuchs bekommen. Zum Saisonstart und zu Ostern gibt es besondere Veranstaltungen.

Die Dinosaurier in der Teufelsschlucht wachen aus ihrem Winterschlaf auf. Am Sonntag, 13. April, startet die neue Saison in dem Park. Die Besucher können dann bis zum 3. November sehr weit durch die Zeit reisen. Einerseits geht es 420 Millionen Jahre in die Vergangenheit, aber auch 200 Millionen Jahre in eine potentielle Zukunft.

Schon jetzt gibt es auf einer Strecke von rund zwei Kilometern 150 Skulpturen von Dinosauriern in Originalgröße zu sehen und noch viel mehr zu entdecken. Ab Sonntag können Besucher in dem Themenpark zudem frisch Geschlüpftes finden: Dino-Babys erweitern die Skulpturenschau. Hinzu kommen weitere Tierkinder aus verschiedenen Epochen, beispielsweise von Mammuts.

Neben dem Rundwanderweg, den man ohne Begleitung begehen kann, gibt es auch einige Angebote. Führungen, Rallyes und verschiedene Veranstaltungen beschäftigen sich genauer mit dem Nachwuchs der Urzeit. Speziell zum Saisonstart und am Osterwochenende gibt es kostenlose Kurzführungen zum Thema „Familienleben von T-Rex & Co“.

Auch das PaleoLab, eine Fossilien-Präparationswerkstatt hat wieder geöffnet. Das im letzten Jahr neu gegründete PaleoLab stößt auf großes Interesse bei kleinen und großen Hobby-Wissenschaftlern. „Das zeigt uns, dass es der richtige Weg ist, die Wissenschaft thematisch in den Mittelpunkt des Parks zu rücken“, sagt Bruno Zwank, Geschäftsführer des Dinosaurierparks Teufelsschlucht.

Präparator Ole Funk-Dinglinger gibt hier Einblicke in seine Arbeit. Er zeigt wie Knochen, Zähne und Krallen mit viel Geduld aus dem Gestein herausgearbeitet und konserviert werden. Das Fundmaterial und die Skelettrekonstruktion des Zwerg-Dinosauriers „Europasaurus“ können Interessierte hier kennenlernen, ebenso wie Überreste von Mammuts, verschiedenen Eiszeittieren und weiteren Fossilien. Die Forscherstunden mit Ole Funk-Dinglinger beginnen am 13. und 14. April jeweils um 11.30, 13, 14.30 und 16 Uhr.

Auf Ostern ist der Dinopark auch gut vorbereitet: Gefrorene Dinosaurier-Eier haben lange im Verborgenen gelegen und geben nun ihr Geheimnis preis. Doch bevor die Kinder im Forschercamp vorsichtig die Saurier aus dem Inneren der Eier befreien können, müssen sie erst einmal gefunden werden. Auf dem ganzen Gelände sind die gefrorenen Dino-Ostereier versteckt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Im Dinopark können die Kinder zu Ostern Eis-Eier suchen und Dinos finden. Foto: Elke Wagner. Foto: Elke Wagner

Der Dinosaurierpark Teufelsschlucht ist vom 13. April bis 3. November täglich von 10 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt kostet regulär 12,50 Euro. Kinder von vier bis zwölf Jahren zahlen 9,50 Euro.  Das Forschercamp mit vielen Mitmachaktionen ist täglich von 10.30 bis 17 Uhr geöffnet.

Mehr von Volksfreund