STADTRAT KURZGEFASST

KEIN ZUSCHUSS: 300 Euro Zuschuss erbat das Verkehrsamt inKyllburg für die Auftaktveranstaltung der "Kyllt(o)ur" in derStiftskirche vom Stadtrat, wo am Sonntag, 25. Mai, um 18 Uhr derTrierer Organist Wolfgang Valerius auftreten wird. Grund für dieknappe Ablehnung (bei sechs Pro- und sechs Contra-Stimmenabgelehnt): Am gleichen Wochenende veranstaltet dasMännerquartett in Kyllburg Kreischorfest. Zum einen problematischsei daher, dass vermutlich ohnehin kaum ein Kyllburger dasKonzert besuchen werde. Außerdem wurden auch Forderungen laut,dem Männerquartett dann ebenfalls einen Zuschuss zukommen zulassen. Zwar herrschte nach der Abstimmung Gleichstand, damitjedoch gilt ein Antrag als abgelehnt. BUSFREI: Stadtbürgermeister Otto Böcker bat den Rat, jenseits aller denkbaren Folgen darüber nachzudenken, die Bademer Straße für den Busverkehr komplett zu sperren ( TV von gestern).

NEUER PARKPLATZ: Einen überarbeiteten Entwurf für den neuen Parkplatz hinter der Stiftskirche stellte Otto Böcker vor. Kostenpunkt: rund 56 000 Euro. Der Platz soll schöner werden und unter anderem einen Platz erhalten mit einem Baum und einer Rundbank. Diskussionsbedarf sah der Rat noch in der Frage, wo das Martinsfeuer künftig lodern soll. Der Bauausschuss soll das Thema beratschlagen und dem Rat eine Empfehlung vorlegen.

WIRD GEMACHT: Unschöne Zustände an der Parkbank und dem Tretbecken am Annenberg bemängelte ein Einwohner. Der Stadtbürgermeister sagte, die Zustände seien bekannt und würden bald behoben.