1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Volksbank Stiftungen stellen Förderprojekte vor

Förderung : 42700 Euro für Kinder und Bildung

Die zwei Stiftungen der Volksbank Eifel haben im vergangenen Jahr zehn Einrichtungen gefördert.

Ob Bienenstock im Schulgarten, elektronische Tafeln im Gymnasium oder eine Kletterwand in der Sporthalle, ohne staatliche oder auch private Förderungen wären viele Angebote in Bildungseinrichtungen nicht finanzierbar. Die zwei Stiftungen der Volksbank Eifel haben im vergangenen Jahr zusammen zehn Projekte mit ingesamt 42700 Euro unterstützt. Beim Stiftungsmorgen in der Prümer Volksbank-Niederlassung haben sich die Geförderten gestern vorgestellt.

„Im Laufe der vergangenen Jahre haben wir mehr als 200000 Euro ausgeschüttet. Einmal im Jahr wollen wir weiter die Chance nutzen, die unterstützten Projekte und Einrichtungen hier vorzustellen“, sagt Volksbank-Vorstandsmitglied Michael Simons. Man müsse die Situation ja richtig einschätzen: „ Es ist ja toll, wenn eine Stiftung Engagement finanziell unterstützt, doch ohne die Menschen, die sich so aktiv für Kinder und Jugendliche und ihre Mitmenschen einsetzen, wäre keines dieser Projekte umsetzbar, selbst wenn wir Mittel zur Verfügung stellen.“ Dabei sei die Bandbreite der Projekte wie gewohnt groß gewesen, sagt er.

Während zum Bespiel die Prümer Bertrada-Grundschule bei der Aufrechterhaltung ihrer Bienen AG Fördermittel beantragte und auch bewilligt bekam, wurde das ebenfalls in Prüm ansässige Regino-Gymnasium im Fachbereich Musik unterstützt.

Die Kindertagesstätte Nattenheim schafft Spielgeräte an, die Theobald Simon Berufsschule Bitburg gestaltet mit der Unterstützung den Schulhof um. Mit Schafen befasst sich ein Projekt der Kindertagesstätte St.-Marien in Niederprüm, die Gerolsteiner Berufsbildende Schule Vulkaneifel rüstet ihre Bühnentechnik auf. Das gerade im Gründungsschlussspurt befindliche Gymnasium Speicher schafft mit den Mitteln der Stiftung elektronische Tafeln an und richtet ein kabelloses Netzwerk ein. Die St-Josef-Tagesstätte Stadtkyll baut  ihr Außengelände mit einer Netzschaukel aus.

Hoch hinaus geht es demnächst in der St.Matthias Schule in Bitburg. Mit Hilfe der Volksbank-Stiftungen kann hier eine neue Kletterwand eingerichtet werden, die Sportvereinigung Stadtkyll wiederum investiert in ihren Bolzplatz und ihr Campinggelände.

Ausgewählt werden die Geförderten, nachdem sie sich aktiv selber beworben haben.Die Chance, in das Programm aufgenommen zu werden, stiegen mit der Größe des Eigenengagements. „Nach dem genossenschaftlichen Gedanken unterstützen wir am liebsten Projekte, die das meiste selber in die Hand nehmen – die klassische Hilfe zur Selbsthilfe“, sagt der Pressebeauftragte Willi Leinen.

Weitere Informationen im Internet unter: www.volksbank-eifel.de