1. Nachrichten
  2. Kultur

Vinyl der Woche: A Little Less Conversation – Elvis Presley​

Vinyl der Woche: A Little Less Conversation – Elvis Presley : Wenn Elvis das mitbekommen hätte ...

Der Remix von A Little Less Conversation wurde vor 20 Jahren zu Elvis‘ letzten Nummer-eins-Hit. Bis es eine deutsche Fernsehshow schaffte, ihn zu versauen.

Argh! Wenn ich diese Melodie höre, wird mir schlecht! Erklingt irgendwo A Little Less Conversation in der Remix-Version von 2002, dann sehe ich C-Promis vor meinen Augen. Walter Freiwald, der Stierhoden isst. Evelyn Burdecki, bedeckt von Kakerlaken. Oder Joey Heindle, der durch eine Höhle krabbelt, in der gefährliche Spinnen leben. Kurz gesagt: Die Show, die das Abstumpfen der deutschen Fernsehlandschaft definiert wie keine Zweite. Und die diesen Song für mich zerstört hat, indem sie ihn als Titelmelodie genommen hat. Wenn das Elvis mitbekommen hätte ...

Der ist allerdings bereits seit 25 Jahren tot, als vor 20 Jahren der Remix seines Songs erscheint, den er 1969 veröffentlicht hatte. Der niederländische Musiker Tom Holkenberg – besser bekannt als Junkie XL oder einfach JXL – nimmt sich dem Song an, nachdem dieser im Film Ocean‘s Eleven (einer meiner Lieblingsfilme) verwendet wurde. In den Film passt der Song auch perfekt rein, denn er hat diesen gewissen Gangster-Party-ich-bin-der-Coolste-Stil. JXL mischt den Hit also neu ab, ohne ihn zu versauen (auch das ist eine Rarität, hören Sie sich nur mal die Version von Tracy Chapmans Fast Car an, die Jonas Blue und Dakota in die Charts brachten – Igitt!).

25 Jahre nach Elvis‘ Tod ist der Niederländer der erste Musiker außerhalb der Presley-Organisation, der eine Genehmigung erhielt, einen Song des Großmeisters zu remixen. Ganz schön große Ehre, ganz schön viel Vertrauen. Holkenberg zahlt zurück, sein Remix erreicht vier Wochen lang Platz eins der Charts in Großbritannien und 13 anderen Ländern. Das Problem daran: Zur gleichen Zeit stellen Produzenten das Album ELV1S: 30 No. 1 Hits zusammen, auf dem sie – wenig überraschend – 30 Nummer-eins-Hits des King of Rock zusammenstellen. Dass da mehr als zwei Jahrzehnte nach Elvis‘ Tod noch einer dazu kommt, dürfte überrascht haben. Also packen die Macher des Albums A Little Less Conversation im letzten Moment als letzten Song mit auf das Album. Den Albumnamen behalten sie aber bei, weswegen auf 30 No. 1 – Hits eigentlich derer 31 drauf sind. Aber egal, von Dingen, die gut sind, kann man nie genug haben.

Über die Jahre schnappen sich viele Werber, die ein cooles Jingle suchen, den Remix. Unter anderem die Marketingexperten der Fußball-Weltmeisterschaft 2002. Und die Macher von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“. Na danke, Song in meinem Kopf versaut. Christian Thome