Chaos hinterlassen

TRASSEM. (red) Ein zweistöckiges Einfamilienhaus in der Leuktalstraße in Trassem war das Ziel von Einbrechern am Donnerstag während der Tageszeit oder am frühen Abend. Die Täter nutzten laut Polizei die ganztägige Abwesenheit des Hauseigentümers, um durch Aufhebeln der Terrassentür in das Gebäude zu kommen.

Sie gelangten über eine Treppe zur unbeleuchteten Rückseite des Hauses, wobei eine weitere Tür den Einbruchsversuchen widerstanden hatte. Auf der Suche nach Beute durchwühlten sie alle Räume vom Keller bis zum Speicher und öffneten Schränke und Behältnisse. Sie entwendeten eine Uhrensammlung im Wert von mehreren tausend Euro und hinterließen ein Chaos beim Durchwühlen der Schränke. Wie bereits im vergangenen Jahr nutzen die Täter die früh einbrechende Dunkelheit, um sich unbeleuchtete Häuser als Objekt auszusuchen. Die Polizei weist darauf hin, dass beim Verlassen der Wohnung mit Einbruch der Dunkelheit unbedingt die Beleuchtung eingeschaltet werden soll. Durch die längeren Öffnungszeiten der Geschäfte sind viele Leute in den Abendstunden unterwegs und sich nicht bewusst, dass ihre Häuser und Wohnungen bis zur Rückkehr unbeleuchtet und für Einbrecher als geeignetes Objekt erkennbar sind. Die Polizei Saarburg bittet um Zeugenhinweise unter Telefon 06581/91550.