Hubschrauber bringt Fahrer in die Klinik

Hubschrauber bringt Fahrer in die Klinik

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 166 zwischen Züsch und dem saarländischen Otzenhausen ist ein Autofahrer schwer verletzt worden. Nach bisherigen Ermittlungen der Polizei kam der Fahrer gegen 17.30 Uhr aus bislang ungeklärten Gründen von der Fahrbahn ab und prallte in einer Böschung frontal gegen einen Baum.

Die Feuerwehr rückte aus und musste den Fahrer mit der Rettungsschere befreien. Aufgrund der Schwere seiner Verletzung entschied der Notarzt vor Ort, einen Rettungshubschrauber zu alarmieren, um den Verletzten in ein Krankenhaus fliegen zu lassen.
Das Auto, das durch ein Abschleppunternehmen geborgen wurde, war ein Totalschaden. Die L 166 war wegen der Bergungsarbeiten und der polizeilichen Ermittlungen für mehr als drei Stunden voll gesperrt.
Im Einsatz waren die Wehrleitung Hermeskeil sowie die Feuerwehren aus Hermeskeil, Züsch und Neuhütten. Ebenso das DRK Wadern, der Notarzt aus Hermeskeil und der Rettungshubschrauber Air Rescue aus Luxemburg. Die Polizei Hermeskeil nahm den Unfall auf. siko

Mehr von Volksfreund