Arena-Betreiber MVG stellt Programm und neuen Partner vor

Veranstaltungen : Trier: Wird’s was mit einem Open Air im Messepark?

Jede Menge los in Triers großen Veranstaltungsstätten: Viel Comedy und einige Musicals in der Europahalle, große Konzerte von Deichkind über Florian Silbereisens Schlagerfest bis zu Rapper Capital Bra in der Arena. Arnd Landwehr, Chef der Betreibergesellschaft MVG, hat zudem eine neue Idee für den Messepark: ein großes Open-Air-Konzert. Das gab es zuletzt 1995.

Die MVG Trier hat eine ganze Reihe an Räumen, Sälen, Foyers oder Logen im Angebot, in denen sie ihre aktuelle Saisonvorschau der Presse vorstellen könnte. In der Europahalle etwa. Oder in der Arena. Vielleicht auch im Messepark. Das wird alles von der Messe- und Veranstaltungsgesellschaft betrieben.

Aber die Präsentation des Programms geht auf (noch) historischerem Grund über die Bühne, beim neuen Partner und Weinlieferanten: im Römersaal der Vereinigten Hospitien, gleich über dem ältesten Weinkeller Deutschlands aus dem vierten Jahrhundert (siehe Extra). Damals durfte sich Augusta Treverorum noch unwidersprochen Metropole nennen – aber das Kulturangebot war wohl nicht ganz so bunt gemixt wie anno 2019 und 2020.

Arnd Landwehr ist seit Juli alleiniger MVG-Geschäftsführer, vorher hatte er mit Wolfgang Esser eine Doppelspitze gebildet. Das Rad neu erfinden will er nicht, vieles laufe gut. Aber an einigen Stellschrauben könne man drehen, Dinge voranbringen. Wie in der zwischen 1975 und 1977 erbauten Europahalle, die für Landwehr nicht nur wegen der zentralen Lage ihren Charme hat und die seit dem vergangenen Jahr von der MVG betrieben wird. Ein Fokus liegt auf Comedyveranstaltungen. So haben sich in der Europahalle demnächst einige gefeierte Comedians angekündigt – etwa Faisal Kawusi (der auch schon den Trierer Comedy Slam gewonnen hat), Torsten Sträter, Kurt Krömer, Markus Krebs, Eckhart von Hirschhausen, Gerd Dudenhöffer oder Felix Lobrecht. Bei Letzterem passt der Programmtitel „Hype“: Lobrechts Auftritte am 1. und 2. März sind schon ausverkauft. Auch für eine noch jüngere Zielgruppe wird die Halle am Viehmarkt ein Anlaufpunkt – bei „Feuerwehrmann Sam“ oder Musicals wie „Der kleine Drache Kokosnuss“ und „Die Weihnachtsbäckerei“ (nach Rolf Zuckowski). Noch vielfältiger – weil auch reichlich Sportveranstaltungen dabei sind – ist das Programm in der Arena. Da gibt es Sportarten, die es erst seit einigen Jahren in Deutschland in die größeren Arenen zieht – wie Mixed Martial Arts (Event: IFC 14) oder Darts. Tickets für die PDC-Europatour Ende Juni 2020 in Trier gibt es wohl ab nächster Woche. Übers Jahr gesehen ziehen die Römerstrom Gladiators, der Basketball-Zweitligist, die meisten Zuschauer in die Arena. „Auch musikalisch bilden wir die volle Bandbreite ab“, sagt Landwehr, der sich persönlich besonders auf die Arena-Premiere von Deichkind freut: „Das ist ein echtes Highlight.“ Der bunte Mix in der Halle (Landwehr: „Um die Arena beneiden uns Städte wie Koblenz oder Saarbrücken“) lockt aber so ziemlich alle Altersstufen: Rapper Capital Bra (& Samra) hat vor allem junge Fans – von denen mancher vielleicht gar nicht mal weiß, wer denn diese Beatles sind, die bis vor Kurzem noch die meisten Nummer-eins-Hits in Deutschland hatten. Bis sie von Capital Bra übeholt wurden. Aber auch Andrea Berg, die Kelly Family oder Florian Silbereisens Schlagerfest XXL zieht’s in den Trierer Norden. Nicht ganz so im Blickfeld ist der Messepark, der jährlich rund 130 000 Besucher anlockt (ein großer Teil kommt wegen der Flohmärkte). Vor dem Bau der Arena spielten in der Messeparkhalle Bands wie die Fantastischen Vier, Motörhead, Slayer oder die Sportfreunde Stiller. Berühmte Bands wird man in der Halle wohl eher nicht mehr sehen. Landwehr kann sich aber vorstellen, das Messegelände auch mal neu zu nutzen: für ein großes Open Air. Die Infrastruktur sei da, die Anbindung gut. „Und Platz wäre für mindestens 15000 Zuschauer.“ Bisher ist das aber nur eine Idee. Es wäre nicht das erste große Open Air dort - aber das erste seit langer Zeit: Die Kelly Family spielte 1995 bereits im Messepark - damals vor 17 000 Zuschauern.

ARCHIV - 13.04.2019, Baden-Württemberg, Mannheim: Der Rapper Capital Bra tritt in der Maimarkthalle während seines Tourauftakts auf. (zu dpa: «Hip-Hop-Duo Capital Bra und Samra neue Nummer eins») Foto: Uli Deck/dpa +++ dpa-Bildfunk +++. Foto: dpa/Uli Deck
ARCHIV - 07.10.2018, Nordrhein-Westfalen, Köln: Die Komikerin Carolin Kebekus moderiert die Verleihung des Deutschen Comedypreises. Komikerin Carolin Kebekus (38) teilt mit Model Heidi Klum (45) die Geburtsstadt Bergisch Gladbach. Eine mögliche Hochzeit von Klum mit dem Musiker Tom Kaulitz (29) dort interessiert Kebekus aber überhaupt nicht: «Ich glaube, das würde mir wahnsinnig am Arsch vorbei gehen, wo die heiratet. Also das wäre mir wirklich scheißegal», sagte die Komikerin der Deutschen Presse-Agentur in Köln. Foto: Henning Kaiser/dpa +++ dpa-Bildfunk +++. Foto: dpa/Henning Kaiser
Unser Blauer Planet 2 , Promo, Foto: Herbert Schulze. Foto: Herbert Schulze

europahalle-trier.de
arena-trier.de

Mehr von Volksfreund