| 16:50 Uhr

Musik
Sängerinnen der Musikschule erreichen Bundesfinale

 Freuen sich über den Einzug ins Bundesfinale: (von links nach rechts) Thomas Siessegger, Marius Wagner, Marielle Junk, Emily Valerius und Kilian Glesius.
Freuen sich über den Einzug ins Bundesfinale: (von links nach rechts) Thomas Siessegger, Marius Wagner, Marielle Junk, Emily Valerius und Kilian Glesius. FOTO: TV / Frank Wilhelmi
Bernkastel-Wittlich. Erneut ein großer Erfolg für die Gesangsklasse des Kreis-Chorverbandes an der Musikschule des Landkreises Bernkastel-Wittlich: Die Schülerinnen Marielle Junk (12 Jahre aus Lieser) und Emily Valerius (17 Jahre aus Plein) aus der Gesangsklasse von Thomas Siessegger konnten sich mit ausgezeichneten Leistungen gegen eine starke Konkurrenz für den Bundeswettbewerb Jugend musiziert im Juni in Halle an der Saale qualifizieren.

Marielle Junk interpretierte drei stilistisch unterschiedliche Musiktitel mit Gitarrenbegleitung (Kilian Glesius, 15 Jahre aus Zeltingen-Rachtig), Play-along sowie a cappella und konnte ihren Vortrag gegenüber dem Regionalwettbewerb sehr gut weiterentwickeln. Mit 23 von 25 möglichen Punkten erhielt sie den ersten Preis in der Altersgruppe III.

Einen überragenden Vortrag mit fünf Titeln, darunter eine Eigenkomposition, französisch- und englischsprachige Songs mit Selbstbegleitung (Gitarre) und mit Gitarrenbegleitung von Marius Wagner sowie mit Play-along und à capella präsentierte Emily Valerius. Sie begeisterte Jury und Publikum gleichermaßen und bekam als einzige Sängerin über alle Altersgruppen hinweg mit 25 Punkten die bestmögliche Bewertung und den ersten Preis in der Altersgruppe V.

Landrat Gregor Eibes und der Leiter der Musikschule des Landkreises, Frank Wilhelmi, gratulieren den Sängerinnen, den Begleitern und Gesangslehrer Thomas Siessegger. Sie drücken die Daumen für den Bundeswettbewerb.