Irmenacher haben viele Ideen und suchen Mitstreiter

Initiative : Irmenacher haben viele Ideen und suchen Mitstreiter

Der Arbeitskreis Dorfentwicklung Irmenach hat einige Projekte und Vorhaben. Die Ortsgemeinde hat einen Bauwagen gekauft. Dieser soll für verschiedene Anlässe und Einsatzzwecke in der Dorfgemeinschaft verwendet werden.

Allerdings muss er vorher noch auf Vordermann gebracht werden.

Das sollen die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde übernehmen. Es soll an einem Aktionstag, am Freitag, 16. August, ab 17 Uhr auf dem Festplatz geschehen. Auch am Tag des Offenen Denkmals, am 8. September, wird der Verein aktiv. Geplant ist auch ein Filmabend im Spätherbst. Der Termin steht noch nicht fest, aber es wird etwas in und über Dialekt und Mundart sein.

Um weitere Projekte zu stemmen, bräuchte der Arbeitskreis nach eigener Aussage mehr Unterstützung und die Bereitschaft der Bürger mitzuwirken. Ideen gebe es genügend. Zum Beispiel sei die Mühle Irmenach im Dornröschen-Schlaf, aus dem sie mit einem kreativen Konzept aufgeweckt und zu einem neuen Dorfzentrum entwickelt werden könnte, mit Jugendraum, Dorf-Café und Bibliothek.

Außerdem könnten sich die Mitglieder des Arbeitskreises vorstellen, den Festplatz attraktiver zu gestalten. Wie soll sich die Dorfgemeinschaft in Zukunft entwickeln, welche digitale Zukunft gibt es, wie kann man sich gegenseitig helfen und unterstützen?

Das alles sind Themen, die man im Arbeitskreis Dorf anpacken könnte. Deshalb hofft man auf weitere Unterstützung der Irmenacher Bürger, um die Zukunft des Dorfes gestalten zu können.

Weitere Informationen gibt es bei Ortsbürgermeister Martin Kirst, Telefon 06541/8127665, Renate Kirst, Telefon 06541/4319 und Stephanie Schell, Telefon 06541/4529, oder per E-Mail an die Adresse akdorf@irmenach.de

(red)
Mehr von Volksfreund