1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Majestäten und Musik am Moselufer

Majestäten und Musik am Moselufer

Gleich drei Gründe zu feiern: Bei den Jubiläumsfesttagen vom 8. bis zum 11. August werden 1000 Jahre mit einem gelungenen Programm und dem großen Festumzug gefeiert. Mit integriert hat die Gemeinde das 57. Heimat- und Weinfest und den 80. Geburtstag des Musikvereins.

Reil. Volles Programm haben die Reiler an ihrem großen Wochenende, an dem sie neben dem 1000-jährigen Bestehen auch noch das 57. Wein- und Heimatfest feiern: Von der Krönung der neuen Gebietsweinkönigin bis hin zum Festumzug steht vom 8. bis zum 11. August alles unter dem Zeichen des "Reiler Weins vom heißen Stein".

Den Auftakt macht am Freitag die Weinmesse der Reiler Winzer, die ihre Weine auf dem Festgelände unter dem Rathaus vorstellen. Mit Oldies von "Summerwine" und den "B-Feeters" soll der Abend gemütlich ausklingen. Am Samstagmorgen wird das Neumagener Römer-Weinschiff "Stella Noviomagi" am Reiler Moselufer anlegen. Majestätisch geht es bereits am Nachmittag weiter: Die Ortweinkönigin Carolin wird offiziell zur Gebietsweinkönigin gekrönt. Während die Partyband "chari-vari" abends für Stimmung sorgt, lässt um 22 Uhr das Jubiläumsfeuerwerk keine pyrotechnischen Wünsche offen.

Der Höhepunkt der Veranstaltung ist der große Festumzug "1000 Jahre Reil" am Sonntagmittag. Ab 14 Uhr schlängelt er sich etwa zwei Stunden durch die Straßen Reils, bis er schlussendlich den Festplatz unterhalb des Rathauses erreicht. Viele verschiedene Motivwagen und Fußgruppen aus Reil und den umliegenden Gemeinden, der ortseigene Musikverein und die Weinköniginnen der Region ziehen an diesem Nachmittag von der Berg- bis in die Moselstraße. Weiterhin ist eine Abordnung der belgischen Partnerstadt Zedelgem mit dabei.

Gleichzeitig feiert auch der Reiler Musikverein sein 80-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass lädt der Verein sonntagsabends zum "Großen Zapfenstreich" ein.

Ausklingen lassen die Reiler ihr Jubiläum mit dem Familientag am Montag. Spaß und Vergnügen für Jung und Alt bietet die Zaubershow am Nachmittag. Am Abend bebt die Bühne bei der "Großen Show Tanz Gala".

Bereits im Jahr 2005 setzten sich freiwillige Bürger in Arbeitskreisen zusammen, um die einzelnen Themen der 1000-Jahr-Feier vorzubereiten. "In unzähligen Sitzungen haben wir uns in sechs Arbeitskreisen um die einzelnen Punkte gekümmert", erzählt Bürgermeister Artur Greis.

Außer den Festtagen hat der Arbeitskreis auch ein Jahresprogramm auf die Beine gestellt. Jeden Monat werden Veranstaltungen rund um den Wein geboten. Am 15. August wird die Ausstellung "Brot und Wein" eröffnet.