1. Region
  2. Mosel, Wittlich & Hunsrück

Viel Stoff fürs Hirn: Gelungener Start der Kinder-Uni in Wittlich

Viel Stoff fürs Hirn: Gelungener Start der Kinder-Uni in Wittlich

Beim ersten Termin der Kinder-Uni Trier in diesem Jahr in Wittlich ist es um ein historisches Thema, die Entdeckung und Eroberung des amerikanischen Kontinents durch die Europäer gegangen.

Wittlich. Dr. Christine Felbeck und Dr. André Klump begrüßten die "Studierenden", unter denen sich trotz ihres jugendlichen Alters schon einige erfahrene Kinder-Uni-Absolventen befanden. Bei dem anschließenden Vortrag beteiligten sich viele Kinder mit einem enormen Vorwissen an der Beschreibung der historischen Ereignisse: die Motive der Seefahrer zu "neuen Welten" aufzubrechen, die Ausstattung und der Verlauf der Fahrten des Kolumbus, die Begegnung mit den Ureinwohnern, die zunehmende Eroberung des Kontinents, die Erstellung von Landkarten und die Benennung von Orten und Ländern.
Auch die Frage, woher der Name des ganzen Kontinents stammt, wurde mit Hilfe der klugen Zuhörer schnell geklärt: Das Wort "Amerika" geht zurück auf Amerigo Vespucci, einen weiteren spanischen Entdecker.
Eine Stunde Vorlesung, das war schon viel Stoff fürs Hirn. Da tat es gut, sich zu bewegen und mit Schatzkarte und Kompass auf Entdeckungsfahrt durch die Schule zu gehen. Am Ende fanden sich alle Teilnehmer wohlbehalten im Veranstaltungsraum wieder zusammen, wo unter großem Hallo tatsächlich eine kleine Schatzkiste gefunden und geplündert wurde. Im sich anschließenden zweiten theoretischen Teil spannten die beiden Dozenten dann den Bogen vom Sklavenhandel bis hin zur heutigen Ausbeutung von Ressourcen und Arbeitskräften in den südamerikanischen Ländern. Nach zwei Stunden geballter Information und einem gemeinsamen Foto wurden dann alle Teilnehmer ins wohlverdiente Wochenende entlassen.
Die nächste Veranstaltung der Kinder-Uni Trier in Wittlich findet am Freitag, 22. Mai, von 15 bis 16 Uhr wieder in der Clara-Viebig-Realschule plus statt. Bei der Übung "Geheime Nachrichten - WUZPQDGUZ" mit Professor Ralf Küsters geht es um das spannende Thema Kryptographie, also Verschlüsselungstechniken. red
Verbindliche Anmeldungen für Teilnehmer ab zehn Jahren sind noch bis zum 20. Mai möglich unter <%LINK auto="true" href="http://www.kinderuni.uni-trier.de" class="more" text="www.kinderuni.uni-trier.de"%>