Chanson und Kabarett

TRIER. (red) Der Erfolg der Jubiläums-Gala zum 25-jährigen Bestehen des Trierer Max-Tuch-Theaters im vergangenen Sommer veranlasste zu der Idee, auch in diesem Jahr wieder ehemalige Akteure einzuladen und mit Eigenproduktionen aus der derzeitigen Arbeit zu versehen.

In einem bunten Spektrum aus Kabarett, Chansons und Schauspiel werden zwölf "Ausgewanderte" und zwölf derzeitige Ensemblemitglieder zu sehen sein. Unter den Gästen wird Anja Weichert (Koblenz) wieder zu hören sein mit zwei neuen Chansons, Roland Wolf (Wilhelmshaven) wird bitterböse Kroetz-Texte geben, Annika Krump (Berlin) wird ihre bejubelten komischen Moritate als Monique Zihar in diversen Sprachen singen und Urgestein Frank Jaeger (Luxemburg) wird wohl zum letzten Mal die "Regiearbeit" von Dieter Krebs vorführen. 15. Juli, Großer Saal, Tufa, 20 Uhr Die Trierer Akteure werden mit eigenen Beiträgen Kostproben aus der aktuellen "Morgenstern-Revue" (Premiere 29. September) bieten. Und natürlich wird es einen Überraschungsgast geben. Am Klavier wird in gewohnter Weise Bernd Nink zu hören sein, die Regie liegt bei Birgit Hoffmann. Kartenvorverkauf bei Gegenlicht, Jacobi und Shock-Ticket (Moselstraße).