Drastische Verschlechterung

Ebenfalls zum Thema Busverkehr in Trier:

Ich wohne in der Trevererstraße in Neu-Heiligkreuz und benutze täglich die Busse der Linie 2. Bis Dezember 2002 verkehrte die Linie 2 noch im 15-Minuten-Takt, zurzeit fährt sie alle 20 Minuten und zum 7. Januar soll es nun ein 30-Minuten-Takt werden. Wenn es beim Beschluss des Stadtwerke-Aufsichtsrats bleibt, dann wird das Bus-Angebot auf der Linie 2 innerhalb von nur vier Jahren glatt halbiert. Gleichzeitig wurden die Preise natürlich jedes Jahr erhöht. Das ist in der Tat eine "Optimierung". Leider geht sie voll zu Lasten der Stadtwerke-Kunden. Man nimmt den Kunden ein Drittel der Leistung weg, aber der Abo-Preis bleibt natürlich gleich bzw. wird zum 1. Januar sicher wieder erhöht. Ein regelmäßiger 10-Minuten-Takt in Saarstraße und Matthiasstraße ist ohne Frage sinnvoll. Aber warum müssen die Stadtwerke-Kunden in Trier-West, in Pallien, an der Ziegelei und in Neu-Heiligkreuz dies mit einer solch drastischen Angebotsreduzierung bezahlen? Andreas Künkler, Trier

Mehr von Volksfreund