Frauengarten Trier öffnet seine Tore für Besucher

Frauengarten Trier öffnet seine Tore für Besucher

Trier (red) Der Landesverband Saar-Mosel der Deutschen Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftsarchitektur veranstaltet das "Offene Gartentor". Gastgeber sind private Gartenbesitzer aus dem Saarland, der Südwest-Pfalz und dem Raum Trier/Luxemburg/Hunsrück, die ihre Gärten an einem oder mehreren Tagen für das interessierte Publikum öffnen.


Das offene Gartentor zeigt eine Vielfalt an individuellen Gestaltungsideen und pflanzlichen Schwerpunkten. Die Aktion der DGGL möchte dazu beitragen, die Wertschätzung für die private Gartenkultur zu fördern.
Am Freitag, 4. August, von 14 bis 18 Uhr öffnet der Internationale Frauengarten Trier, Ehranger Straße 100 b (Haltestelle Layweg).
Das Gelände der ehemaligen Gärtnerei Lautwein ist ein gemeinschaftlich bewirtschafteter Garten mit Gemüse, Kräutern, Staudenbeeten, Hochbeeten, Kratergarten, Weidenkonstruktion und Bienenkästen.