1. Region
  2. Trier & Trierer Land

Käse-Wein-Verkostungen mit Produkten aus der Moselregion

Kulinarisches : Online-Tasting mit Weißwein, Hofkäse und Jazz

Mit mehreren Irrtümern, was die Kombination von Wein und Käse angeht, wollen ein Käse-Experte und ein Winzer aufräumen. Und wie passt Jazz-Musik dazu?

Wenn Wolfgang Fusenig über regionale Produkte spricht, merkt man, dass der „Käse-Sommelier“ für sein Thema regelrecht brennt. „Es ist leider noch wenig bekannt, dass wir hier in der Großregion, neben den exzellenten und weltbekannten Weinen, auch eine großartige und vielfältige Käse-Kultur haben. Es gibt Dutzende hervorragende Hofkäsereien in Grenznähe von Deutschland, Frankreich, Luxemburg und Belgien, deren Produkte auch ganz hervorragend zu den Weißweinen der Gegend passen“, sagt er.

Das möchte er mit seiner Initiative zeigen. Er plant, vor allem für die Zeit, wenn die Corona-Beschränkungen gelockert werden, eine Reihe von Mosel-Käse-Events. Zunächst hat er eine Online-Verkostungsreihe aufgelegt und sich dazu regionale Partner gesucht. In Wittlich hat er mit Thomas Losen vom Weingut Losen-Bockstanz einen vinophilen Partner gefunden. Und die beiden Musikfreunde holen sich mit dem Trierer Jazzclub und seinem Vorsitzenden Nils Thoma noch einen weiteren Partner dazu, um das Event zu einem Erlebnis für alle Sinne zu machen. So wurde für Samstag, den 17. April ein Online-Tasting organisiert, bei dem es Weine von Losen-Bockstanz und Produkte der Hofkäsereien zu probieren gibt. Dazu spielt Nils Thoma „passende Musik“ aus dem Fundus des Jazzclubs.

Bei der Gelegenheit räumt Wolfgang Fusenig auch gleich mit einer verbreiteten Mär auf: „Dass Rotwein und Käse ein gutes Pairing ergeben, ist eine moderne Sage, eigentlich ist es sogar sehr schwierig, hier die geschmacklich passende Kombi zu finden. Vielmehr ist es so, dass Riesling, Elbling und sogar Sekt wegen ihrer Vielfalt an Aromen und dem intensiven Süße-Säure-Spiel viel besser zu den meisten Käsesorten passen.“

Als Beispiel für eine perfekte Kombination nennt Fusenig den belgischen Rotschmier-Käse Herve (aus dem gleichnamigen Dorf) zusammen mit einer dicken Auslese: „Hier verbindet sich die würzige Aromatik und der Schmelz des Käses vortrefflich mit der feinen Süße und Säure des Weines.“

Wer das zuhause nachvollziehen möchte, kann sich bis 11. April für das Tasting anmelden, alle Infos unter www.mosel-kaese-event.de/kalender