STIMMEN

Manfred Maximini, UBM: Peter Dietze hat mir gesagt, die Tunnellösung sei nicht finanzierbar. Insofern muss man sich fragen, ob man stur an dieser Lösung festhalten oder nach neuen Wegen suchen will.

Dietzes Planvariante ist nicht ideal, aber man muss zumindest versuchen, eine Lösung zu finden. Berti Adams, CDU: Die Tunnellösung ist finanziell nicht machbar. Wir begrüßen den Vorschlag, der schon mal diskutiert und von Dietze modifiziert wurde, und werden zustimmen!Friedel Jaeger, SPD: Wir sind aus finanziellen Gründen immer gegen einen Tunnel gewesen, jetzt stellt sich heraus, dass wir mit unseren Bedenken Recht hatten. Leider sind in Zeiten knappster Kassen schon 500 000 Euro für unrealistische Planungen in den Sand gesetzt worden! Die in Teilen neue Variante begrüßen wir, weil damit mittelfristig eine Lösung des Problems zu erzielen ist.Dominik Heinrich, Grüne: Eine Entlastung von Kürenz ist notwendig, aber hier wird eine Scheinlösung angeboten, mit der die Probleme nur verlagert werden. Man muss ferner den ÖPNV und Radfahrer berücksichtigen.

Mehr von Volksfreund