Wieder Feueralarm wegen verbranntem Essen

Feuerwehr : Zwei Feueralarme in Trier wegen verbranntem Essen

Verbranntes Essen auf dem Herd steht in den ersten Tagen des neuen Jahres auf der Liste der ärgerlichen Einsatzgründe der Feuerwehr Trier auf der Spitzenposition.

25 Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr und des Löschzugs Olewig sind in der Nacht zum Donnerstag um 1.35 Uhr ausgerückt. Es war ein Brand in einem Haus in der Wallramsneustraße gemeldet worden. Am Einsatzort stellte sich heraus, dass die Ursache für die starke Rauchentwicklung auf dem angeschalteten Herd vergessenes Essen war. Nach Angaben der Feuerwehr bestand keine Gefahr.

Das war auch wenige Stunden später bei einem Einsatz in der Straße Am Weidengraben in Neu-Kürenz so. Ein Rauchmelder hatte Alarm geschlagen. Auch hier war Essen auf dem Herd der Grund für den Rauch. Im Einsatz: 25 Kräfte der Löschzüge ein und zwei der Berufsfeuerwehr Trier sowie der Löschzug Kürenz. Wenn Wohnungsbrände gemeldet werden, rückt zudem immer ein Rettungswagen aus.

Mehr von Volksfreund