| 20:38 Uhr

Neues Buch über das Abenteuer Pilgern

Trier. "Abenteuer Pilgern" heißt das jüngste Buch der Sankt Jakobusbruderschaft Trier. Mehr als zwei Jahre interdisziplinäre wissenschaftliche Forschungsarbeit stecken darin. Das Phänomen Pilgern wird dabei aus theologischer, soziologischer, psychologischer und wirtschaftlicher Perspektive beleuchtet.

Trier. Die Zahl der Bücher übers Pilgern ist in den vergangenen Jahren explodiert. Zumeist sind es persönliche Pilgerberichte über subjektive Reiseerlebnisse. Der neue Band der Sankt-Jakobusbruderschaft Trier untersucht das Thema dagegen wissenschaftlich.
Dabei basieren viele der Beiträge auf der Auswertung von Befragungen. So verteilte etwa eine Forschungsgruppe bei Touren auf dem Jakobsweg Fragebögen, die von rund 1300 Pilgern beantwortet wurden. Welche Gefühle erleben Menschen beim Pilgern? Sind auch Jahre später noch Effekte spürbar? Solche Fragen waren Teil der psychologischen Forschung.
Mit dem Klischee des einsamen Pilgers räumt ein soziologischer Beitrag von Markus Gamper auf. Überwiegend seien heute Gruppen unterwegs. Wichtige Motivation sei dabei meist weniger Religion, sondern der breiter gefasste Ansatz der Spiritualität. Der neue Limburger Bischof Georg Bätzing schildert seine Erfahrungen als Leiter der Trierer Heilig-Rock-Wallfahrt 2012.
Ebenfalls mit der Heilig-Rock-Wallfahrt hat sich ein von Martin Lörsch verantwortetes Forschungsprojekt befasst. Der Fokus liegt dabei auf den ehrenamtlichen Helfern: Über 1800 während der Wallfahrt verteilte Fragebögen gaben umfassend Aufschluss über Arbeit und Motivation der Freiwilligen.
Nicht nur für Wissenschaftler sei der neue Band von Interesse, die vielen Hintergrundinformationen lieferten auch für aktive Pilgerinnen und Pilger zahlreiche Denkanstöße für die Praxis. Davon zeigten sich Brudermeister Hubert Schnabel und Markus Nicolay, Sekretär der Jakobusbruderschaft Trier, bei der Buchvorstellung überzeugt. red
St. Jakobusbruderschaft Trier (Hg.), Abenteuer Pilgern, ein populäres Thema interdisziplinär erforscht, 328 Seiten, ISBN 978-3-429-04323-0, Echter-Verlag, Würzburg, Preis: 29 Euro