1. Region
  2. Vulkaneifel

Café Asyl im Freien statt im Haus der Jugend

Migration : Geflüchtete treffen sich im Garten statt im Haus der Jugend

(red) Für das Café Asyl im Dauner Haus der Jugend bedeutet die Corona-Pandemie einen großen Einschnitt. Die Teilnehmer waren nur noch über ihre Café-Asyl-App und telefonisch in Kontakt. „Auch der Ausfall der Kitas und besonders der Schule ist ein großes Problem – die wenigsten Familien haben Computer und Drucker“, teilt Organisatorin Rita Schmaus mit.

Nun gab es ein erstes Treffen im Café-Asyl-Garten. Mit Abstand und Sicherheitsvorkehrungen verbrachten die Teilnehmer einen gemütlichen Nachmittag. Der Garten bleibt montags Treffpunkt, bis der Verein wieder das Haus der Jugend nutzen kann. Die nächsten Deutschkurse sollen voraussichtlich nach den Sommerferien stattfinden. Mehr Informationen bei Rita Schmaus unter Telefon 0177/7999041. Foto: Rita Schmaus