Eintracht Trier: Lukas Mössner steht vor Wechsel zum TSV Hartberg

Eintracht Trier: Lukas Mössner steht vor Wechsel zum TSV Hartberg

Die Zukunft von Eintracht-Stürmer Lukas Mössner ist offenbar geklärt. Nach Informationen von volksfreund.de wird der 27-Jährige künftig in seiner Heimat für den österreichischen Fußball-Zweitligisten TSV Hartberg spielen.

(bl) In Kürze soll der Vertrag unterzeichnet werden, sofern mit Regionalligist Eintracht Trier eine Einigung erzielt wird. Mössners Vertrag beim SVE läuft noch bis 30.Juni, sein neuer Club aus der Steiermark befindet sich bereits in der Saisonvorbereitung. Mössner soll beim TSV den zum österreichischen Erstligisten SC Wiener Neustadt abgewanderten Top-Stürmer Günter Friesenbichler ersetzen.

Mössner hatte zuletzt stets betont, wieder mit seiner Familie (Lebensgefährtin, zwei Kinder) zusammen leben zu wollen. Das dürfte mit dem Wechsel funktionieren - Hartberg liegt 100 Kilometer südlich von Mössners Wohnort Hornstein im Burgenland.

Vielleicht wird in der nächsten Saison dennoch ein Österreicher im Dress von Eintracht Trier spielen. Nach Informationen von volksfreund.de soll dem SVE der 26-jährige Stürmer Michael Wojtanowicz angeboten werden. Wojtanowicz (1,86 Meter groß) gilt wie Mössner als kopfballstark, wenn auch technisch nicht ganz so versiert. Der Offensivspieler stand zuletzt viereinhalb Saisons beim Zweitligisten SKN St. Pölten unter Vertrag. Im ersten Halbjahr 2006 spielte er für 1860 München II, nun möchte er nochmals versuchen, sich bei einem Club im Ausland durchzusetzen.