1. Sport
  2. Fußball
  3. Eintracht Trier

Eintracht Trier: Saccone soll kommen – Entspannter Fanabend

Eintracht Trier: Saccone soll kommen – Entspannter Fanabend

Entspannte Stimmung und leichte Vorfreude: Beim Fanabend von Regionalligist Eintracht Trier haben sich am Dienstagabend das Team, der Trainerstab und der Vorstand den rund 60 Anhängern in der Vereinsgaststätte Null-Fünf präsentiert.

(AF) Trainer Roland Seitz kündigte an, dass der Verein wohl unmittelbar vor einem Vertragsabschluss mit Mittelfeldspieler Piero Saccone (26, zuletzt beim SC Pfullendorf) steht. „Das sollte am Mittwoch geklärt sein“, sagte Seitz.

Vorstandsmitglied Ernst Wilhelmi richtet den Blick nach der „Katastrophen-Saison“ nach vorn. Besser solle es werden – nach einer Regionalliga-Saison, in der die Eintracht als Tabellenletzter nur durch Lizenzentzüge für andere Clubs die Liga halten konnte. Wilhelmi suchte den Schulterschluss mit den Fans. Beim Fanabend gab es viel Applaus für Trainer Seitz und den neuen Kader. Aber auch für den in der Vergangenheit öfter kritisierten Vorstand - neben Wilhelmi war auch Roman Gottschalk beim Fanabend – gab es keine öffentliche Kritik von den Fans. Tenor des Abends: Leise Vorfreude macht sich breit. Aber der Frust über die letzte Saison ist noch nicht bei den Akten.

Seitz würde nach fünf lockeren Testspielsiegen noch einen starken Gegner prüfen, allein schon, damit die Stimmung vor dem Saisonauftakt am Sonntag, 8. August, beim 1. FC Kaiserslautern II nicht gleich übermütig wird. Als Termin böte sich der Dientag oder Mittwoch an (26./27. Juli). Problem sei es aber, einen passenden Gegner zu finden: In Frage für ein kurzfristiges Testspiel mit Aussagekraft kämen praktisch nur Zweitligisten. Die dritte Liga startet bereits am Wochenende in die Saison. Und Bundesligisten dürften für einen kurzfristigen Test gegen einen Regionalligisten wohl kaum zu haben sein.

Am Mittwoch trifft die Eintracht in Konz-Könen auf den Luxemburger Club Progres Niederkorn (19.30 Uhr).