EM: Public Viewing in der Region

Fußball gucken - das ist möglich im heimischen Wohnzimmer, mit Freunden auf der Terrasse, in der Kneipe in der Nähe - oder zusammen mit tausenden anderen Fans bei den großen Public-Viewing-Veranstaltungen in der Region.

Wittlich. Fußball-Begeisterte können beim EM-Public-Viewing am Eventum mitfiebern und mitfeiern. Auf einer hochauflösenden 15 Quadratmeter großen LED-Leinwand werden die Deutschlandspiele übertragen. Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren haben in Begleitung eines Erziehungsberechtigten freien Zugang. Sicherheitsgebühr für über 16-Jährige: zwei Euro. Einlass ist zwei Stunden vor Anpfiff.

Trier. Hochburg in der Region ist Trier. Hier ist allein bei den beiden großen Public Viewings auf dem Viehmarkt und in der Arena Trier Platz für insgesamt mehr als 15.000 Menschen (6500 am Viehmarkt, 9000 an und in der Arena). Dort werden jeweils ausschließlich die Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt. Erstmals erheben die Veranstalter jeweils ein Eintrittsgeld in Höhe von 4,50 Euro. Schafft es die deutsche Elf ins Achtelfinale, wird auch während des Trierer Altstadtfests (24. bis 26. Juni) dort Fußball geguckt.

Bitburg. Hier werden in der Stadthalle alle Spiele mit deutscher Beteiligung gezeigt und man kommt umsonst rein.