15 Kilometer durch den Hochwald: Der Teba-Radweglauf

15 Kilometer durch den Hochwald: Der Teba-Radweglauf

Zum zweiten Mal gehört der Ruwer-Hochwald-Radweg bei Hermeskeil am 24. April ganz den Läufern. Der Teba-Radweglauf war im vergangenen Jahr das einzige 15-Kilometer-Rennen in der Region.

Hermeskeil. (teu) Mit einigen Besonderheiten wartet die zweite Auflage des Hermeskeiler Teba-Radweglaufs am 24. April auf. Die längste Strecke führt um 16.15 Uhr nahezu einmalig in der Region über 15 Kilometer über den Ruwer-Hochwald-Radweg. Ebenfalls auf der ehemaligen Bahnstrecke findet um 16.25 Uhr ein Fünf-Kilometer-Lauf mit Firmenwertung statt. Für die teilnehmerstärksten Betriebe geht es dabei um den von Ulla Eisenring Schmitt gestifteten Wanderpokal.

So wie die größten Firmenteams über fünf Kilometer erhalten auch jeweils die drei schnellsten Vereinsmannschaften (drei Läufer) auf dieser Distanz und über 15 Kilometer Sachpreise. Auszeichnungen gibt es natürlich auch für die Gesamtschnellsten und die Altersklassenbesten. Außerdem gibt es Schülerläufe über 300 Meter und 1000 Meter, und auch Walker kommen bei diesem Lauf auf ihre Kosten.

Informationen und Anmeldung gibt es im Internet unter www.Teba-Radweglauf.de oder auch unter Telefon 06503/1734.

Mehr von Volksfreund