| 23:28 Uhr

1529 Läufer pfeifen beim Deulux-Lauf auf den Regen

Trotz widrigster Bedingungen bis kurz vor dem Start des Zehn-Kilometer-Laufs kamen mehr als 1500 Läufer zum Langsurer Deulux-Lauf.
Trotz widrigster Bedingungen bis kurz vor dem Start des Zehn-Kilometer-Laufs kamen mehr als 1500 Läufer zum Langsurer Deulux-Lauf. FOTO: Holger Teusch
Langsur. Der Deulux-Lauf bleibt bei den Männern fest in der Hand von aus Afrika stammenden Läufern. Schnellste Frau war am 11.11. in Langsur zum dritten Mal in Folge eine Luxemburgerin. 1529 Läufer kamen trotz Dauerregens am Vormittag zur 26. Auflage des letzten großen Zehn-Kilometer-Straßenlaufs der Saison. Holger Teusch

Vier Läufer blieben beim 26. Deulux-Lauf unter 31 Minuten. Fast bis zur markanten Überquerung des deutsch-luxemburgischen Grenzflusses Sauer über die alte Langsurer Zollbrücke lag die Spitzengruppe zusammen. Der Sieger kam wie seit 2013 in jedem Jahr wieder aus Afrika. Wie der dreimalige Gewinner Yonas Kinde ist auch Samuel Fitwi aus einem ostafrikanischen Land, Eritrea, geflohen. Das Lauftalent des 21-Jährigen wurde allerdings erst in der Eifel bei der LG Vulkaneifel entdeckt.

In 30:34 Minuten setzte sich Fitwi gegen Tobias Riker (TSV Schott Mainz/30:40) und seinen Vereinskameraden Yannik Duppich durch. Dieser blieb in 30:43 Minuten erstmals unter 31 Minuten und ließ im Endspurt den mehrfachen luxemburgischen Meister Pol Mellina (30:44) hinter sich. Hinter Bob Bertemes (ebenfalls Luxemburg/31:26) sprinteten Christoph Gallo (Belgien, ebenfalls LGV) und Alexander Bock vom Post-Sportverein Trier (PST) um den sechsten Platz - hauchdünn mit besserem Ende für Gallo, aber für beide Läufer mit Jahresbestzeit von 31:48 Minuten.

Nachdem es vormittags und noch während der Kinder- und Jugendläufe teilweise stark geregnet hatte, wurden die Bedingungen während des Zehn-Kilometer-Hauptlaufs immer besser. Das nutzte Vera Hoffmann, um als erste Frau seit sechs Jahren beim Deulux-Lauf die 36-Minuten-Marke zu unterbieten. Die luxemburgische 1500-Meter-Rekordlerin wiederholte in 35:54 Minuten ihren Vorjahreserfolg. Zweite wurde bei ihrem Deulux-Lauf-Debüt Lotta Schlund in 37:43 Minuten vor der erst 16-jährigen Luxemburgerin Lena Kieffer (38:17) und ihrer PST-Vereinskameradin Chiara Bermes (38:33).

alle Ergebnisse