Cocker, aber nicht Joe

Rund ein Drittel der 1469 Silvesterlauf-Teilnehmer waren unter 20 Jahren. Vom SWT-Bambini- über die Volksfreund-Mädchen- und -Jungenläufe bis zum Sport-Simons-Jugendlauf bot der Nachwuchs spannende Rennen.

Trier. (teu) Es war ein typischer Poschi-Witz: "Hast Du etwas mit Joe Cocker zu tun?", fragte der ZDF-Reporter Wolf-Dieter Poschmann, der gemeinsam mit dem ehemaligen TV-Sportredakteur Berthold Mertes am Hauptmarkt die Rennen und die Siegerehrung moderierte, den Zweitplatzierten im Sport-Simons-Jugendlauf Kenton Cocker.

Ausonius-Grundschule stellt die meisten Starter

Mit Feuereifer am Start: Zwei Teilnehmerinnen beim SWT-Bambini-Lauf. TV-Foto: Willy Speicher.



Natürlich ist das nicht der Fall. Gemeinsamkeiten zwischen dem 18-Jährigen aus Sinzig und der Rock-Legende gibt es aber: beide sind Engländer. Aber so schnell wie Kenton Cocker fünf Kilometer durch Trier lief, wird sein berühmter Namensvetter wohl nie mehr sein. Nach 15:47 Minuten musste er sich trotzdem Philipp Stief (TV Lebach/15:45) geschlagen geben. "Ich habe schon viel vom Silvesterlauf in Trier gehört. Das war für mich ein toller Abschluss der Jugendzeit", sagte der Sieger.

Hinter Hendrik Pfeiffer (LAZ Rhede/15:48) belegte Marcel Knüttel vom PST Trier in 15:53 Minuten den vierten Platz. "Nächstes Jahr aufs Treppchen", gab sein Trainer Klaus Klaeren direkt die Losung für den 22. Silvesterlauf aus. Als Fünfter lief Mirco Zenzen (LG Vulkaneifel) exakt 16 Minuten. Die letztjährige Volkslauf-Siegerin, die 14-jährige Kathrin Morbe vom RV Treviris Trier, steigerte sich im Sparkassen-Elitelauf als 13. auf 18:48 Minuten.

Insgesamt 487 Nachwuchsläufer kamen am Freitagnachmittag auf dem Trierer Hauptmarkt ins Ziel. Die meisten (185) im Volksfreund-Mädchen- und -Jungenlauf. "Der Silvesterlauf steht bei uns jedes Jahr mit einer großen Gruppe auf dem Programm", sagte Jutta Lévy vom TuS Fortuna Saarburg. Die Saarburger stellten gemeinsam mit der TG Konz mit jeweils 42 Teilnehmern die zweitstärkste Gruppe. Die meisten Kinder (51) brachte die Trie rer Ausonius-Grundschule an den Start.