Deutsche Meisterin mit neuen Aufgaben

Deutsche Meisterin mit neuen Aufgaben

Drei Wettbewerbe, drei Medaillen: Die Schillingerin Anja Schuh ist bei den Deutschen Jugend-Meisterschaften im Tischtennis gleich drei Mal auf dem Podest gelandet. Im Sommer geht es für die 16-Jährige ins Tischtennis-Internat nach Düsseldorf.

Schillingen/Trier. Ein kleiner Schritt nach hinten, um zwei große nach vorne zu kommen. So lässt sich vielleicht die nähere Zukunft von Tischtennis-Talent Anja Schuh zusammenfassen. Die Schillingerin wurde gerade erst Deutsche Meisterin mit dem Seriensieger FSV Kroppach. Die 600-Seelen-Gemeinde im Westerwald ist seit Jahren das Maß allen Zelluloids im Damen-Tischtennis. Schuh wird den Bundesligisten aber nach einem Jahr verlassen. "Ich habe in der Bundesliga nur einmal im Einzel und einmal im Doppel gespielt. Schon vom Zuschauen und Training habe ich viel gelernt. Aber ich brauche Spielpraxis. Deswegen spiele ich im nächsten Jahr für den Zweitligisten Saarbrücken", sagt Schuh, die zu den größten Talenten im deutschen Tischtennis gezählt wird. Die Gymnasiastin wird nicht nur den Verein wechseln: "Nach vier Jahren im Internat in Koblenz gehe ich im Sommer ins Tischtennis-Internat nach Düsseldorf." Das habe ihr auch Mädchen-Bundestrainerin und Nachwuchskoordinatorin Eva Jeler empfohlen. In Düsseldorf befindet sich das Leistungszentrum des Deutschen Tischtennis-Bundes. Auch momentan befindet sich Schuh im Lehrgang in Düsseldorf.

Hinter ihr liegt ein erfolgreiches Wochenende. Bei den Deutschen Mädchen-Meisterschaften im hessischen Weiterstadt trat Schuh in drei Wettbewerben an - und landete drei Mal auf dem Podest. Im Doppel gewann sie gemeinsam mit Yuko Imamura die Goldmedaille. Im Mixed (mit Gregor Surnin) gab's Bronze. Wie auch im Einzel. Dort musste sie sich im Halbfinale der deutschen Nummer eins bei den Mädchen, Petrissa Solja (17), geschlagen geben. "Sie ist ja fast Weltklasse. Früher hatte ich nie eine Chance gegen sie. Aber diesmal war es richtig knapp", sagt Schuh. Als Neunjährige hat sie in Greimerath (Kreis Trier-Saarburg) mit dem Tischtennis begonnen. Im Sommer steht für sie die Mädchen-Europameisterschaft an. Zudem ist sie für einen Lehrgang in China nominiert.