| 00:14 Uhr

Weit nach vorne geschwommen

Nach den erfolgreichen Wettkämpfen strahlten die jungen Schwimmer aus der Südeifel um die Wette. Foto: DLRG
Nach den erfolgreichen Wettkämpfen strahlten die jungen Schwimmer aus der Südeifel um die Wette. Foto: DLRG FOTO: W.Buerling (g_sport
Echternacherbrück/Irrel. Die jungen Rettungs- schwimmer der DLRG Echternacherbrück/Irrel erzielten bei den Deutschen Meister- schaften Top-Leistungen.

Echternacherbrück/Irrel (red) Mit fünf Mannschaften und zwei Einzelschwimmern traten die Aktiven der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) aus der Südeifel die Reise zu den 45. Deutschen Meisterschaften im Rettungsschwimmen nach Hagen an. Über 1250 Rettungssportler gingen an den Start und lieferten sich in unterschiedlichen Disziplinen spannende Wettkämpfe.
Sarah Deviscour durfte sich mit 31 weiteren Schwimmerinnen der Altersklasse 12 weiblich messen und erreichte Platz 24. In der Altersklasse 13/14 männlich ging Adrian Kirst an den Start und erkämpfte sich gegen starke Konkurrenz den siebten Platz.
Die Schwimmer der fünf teilnehmenden Mannschaften mussten sich im Wettkampf gegen jeweils 23 andere Ortsgruppen durchsetzen und erzielten dabei folgende Ergebnisse: Platz fünf gab es für die Altersklasse 12 weiblich mit Mira Bormann, Caroline Pappert, Lea Kindermann, Fiona Schumacher und Sarah Deviscour. Platz 15 sprang für die Altersklasse 13/14 weiblich mit Marianne Fusenig, Pauline Illjes, Julia Scheckenbach, Chiara Bermes und Maike Aßmuth heraus. Platz vier erzielten in der Altersklasse 13/14 weiblich Adrian Kirst, Konstantin Schäfer, Michel Weber, Klara Junk und Anne Hammes. Auf Platz elf schlossen in der Altersklasse 15/16 weiblich Annika Kimmlingen, Lilli Aßmuth, Mariana Junk, Ann-Carolin Kirst und Hanna-Marie Schuh ab. Platz zehn gab es für die Altersklasse 15/16 männlich mit Tom Bürling, Tim Spoden, Jan Thiex, Felix Weber und Lukas Balleyer
Als Trainer und Betreuer fungierten Tina Schmitt, Ina Thiex, Erwin Thiex, Lena Bürling, Alina Tombers und Jan Görgen. Rheinland-Pfalz erreichte in der Wertung der besten Landesverbände Platz vier. Die Schwimmer der Ortsgruppe Echternacherbrück/Irrel hatten wertvolle Punkte für diese Wertung erschwommen und großen Anteil an diesem Ergebnis. In der Club-Wertung erreichte die Ortsgruppe Platz 14 von insgesamt 127 teilnehmenden Ortsgruppen - eine Steigerung um zwei Plätze im Vergleich zum vergangenen Jahr.