Cool, aber schädlich

WITTLICH. Immer mehr Eltern, Schüler und Lehrer wollen eine rauchfreie Schule, da Zigaretten schädlich und störend ist. Deshalb soll das Cusanus-Gymnasium bald zu einer rauchfreien Schule werden.

Mehr als 3000 Menschen sterben jährlich an den Folgen des Passivrauchens. Unsere Schule soll auch rauchfrei werden und wir hoffen, dass das möglichst bald geschieht. Dann bräuchten sich Schüler und ihre Eltern keine Gedanken mehr zu machen: Denn durch das Rauchen der größeren Schüler finden auch die jüngeren Schüler rauchen "cool", nehmen sich dadurch ein falsches Vorbild und fangen dann selbst an zu rauchen. Um nachzufragen, wie viele Schüler und Lehrer eine rauchfreie Schule haben wollen und wie dies durchgeführt werden sollte, haben alle Schüler einen anonymen Fragebogen ausgefüllt, dessen Ergebnisse aber noch nicht vorliegen. Aber auch wenn eine Mehrheit für eine rauchfreie Schule sein sollte, wird es wahrscheinlich schwer für die Schulleitung, dies komplett umzusetzen, denn es wird befürchtet, dass die Raucher dann zum Rauchen das Schulgelände verlassen. Außerdem müssten starke Raucher einen Entzug machen, den aber viele Schüler verweigern. Wir sind gespannt, wie es mit der Rauchfreiheit am Cusanus-Gymnasium weitergeht. Fabian Iancu, Tobias Kohlmeyer, Christoph Mayer, Benedikt Ternes, Felix Wohlleben, Klasse 7 c, Cusanus-Gymnasium Wittlich