| 16:28 Uhr

Blaulicht
Feuerwehreinsatz in Schöndorf – Mann erleidet Rauchgasvergiftung

FOTO: TV / Florian Blaes
Schöndorf. Zu einem größeren Feuerwehreinsatz ist es am Dienstagnachmittag gegen 14.30 Uhr in der Hauptstraße von Schöndorf gekommen. Von Florian Blaes

Besorgte Nachbarn setzten einen Notruf ab, als sie an einem Wohnhaus, in dem ein alleinstehender Rentner wohnt, eine starke Rauchentwicklung im Dachbereich bemerkten.

Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rückten an. Sie stellten fest, dass es zu einem Rückstau von Rußresten im Rohrsystem des Kamins gekommen war. Bedingt durch die Verstopfung strömten ungehindert große Mengen an Rauch in die gesamte Wohnung. Der Bewohner des Hauses erlitt eine Rauchgasvergiftung und wurde nach notärztlicher Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Mit schwerem Atemschutz gewappnet bauten die Einsatzkräfte den Ofen aus und bliesen mit Überdruck-Lüftern den Rauch aus dem Gebäude. Die Anlage wurde vorerst von einem herbeigerufenen Schornsteinfeger stillgelegt.

Während des Feuerwehreinsatzes war die Ortsdurchfahrt von Schöndorf für den Verkehr für etwa eine Stunde gesperrt.

Im Einsatz waren die Feuerwehr-Einsatz-Zentrale und die Wehrleitung der Verbandsgemeinde Ruwer, die Feuerwehren aus Schöndorf und Pluwig-Gusterath, zudem die Malteser Pluwig, der Notarzt Hermeskeil und die Polizei Hermeskeil sowie ein Schornsteinfeger aus dem Hochwald.