1. Blaulicht

Unfall auf B51 bei Hohensonne: Was ist passiert

Blaulicht : Polizei zum Stau bei Hohensonne: Darum kam es zum Unfall auf der B51

Wegen eines Unfalls bei Hohensonne musste die B51 am Dienstagnachmittag teilweise gesperrt werden. Sowohl Richtung Trier als auch nach Bitburg staute es sich auf einem längeren Abschnitt. Und das offenbar, weil sich zwei stritten.

Ein Verkehrsunfall zwischen einem LKW mit Sattelauflieger und einem PKW, auf der B51 bei Hohensonne, hat am Dienstag zu größeren Verkehrsbeeinträchtigen und Staus in beiden Richtungen geführt.

Nach Angaben der Polizei waren der LKW und der PKW gegen 16 Uhr in Richtung Trier unterwegs. Im Bereich Windmühle soll es demnach zu einem gefährlichen Überholvorgang gekommen sein. Anschließend hätten sich die beiden Fahrer über mehrere Kilometer hinweg gegenseitig provoziert und behindert - bis es schließlich zum Unfall kam: In der Höhe der Ortslage Aach-Hohensonne soll der LKW, trotz bestehenden Überholverbots und auf dem Fahrstreifen des Gegenverkehrs, neben dem Auto gefahren sein und dann ruckartig nach rechts gezogen haben. Dabei prallten beide Fahrzeuge zusammen.

Unfall auf B51 bei Hohensonne: Was ist passiert
Foto: dpa/Friso Gentsch

Laut Polizei wurde beim Zusammenstoß keiner verletzt, aber der Sachschaden ist nicht gering, er beträgt schätzungsweise 10.000 Euro. Aufgrund der Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge kam es zu einer teilweisen Sperrung der Bundesstraße mit erheblicher Rückstaubildung in beide Fahrtrichtungen, wie die Polizei weiter ausführt. Sie bittet Zeugen oder Geschädigte um Rückmeldung, Polizeiinspektion Trier, Telefon 0651/9779-5210.