| 11:59 Uhr

Rufbus bundesweit bekannt
Rufbus bundesweit bekannt

Wittlich.   (red) Die Stadt Wittlich mit seinem Rufbus „Wittlich Shuttle“ fand ein bundesweites Echo. Trierischer Volksfreund (TV), Radio, Fernsehen, Deutsche Presse-Agentur und die Frankfurter Allgemeine Zeitung (FAZ) haben über dieses bundesweit einmalige Pilotprojekt in Wittlich berichtet.

Am 24. Mai ist der digitale Rufbus von der Testphase in den Regelbetrieb gestartet.  Zu diesem Termin fand  im Sitzungssaal des Alten Rathauses eine gemeinsame Pressekonferenz der Stadt Wittlich, der Deutschen Bahn und Ioki statt. Mit dem Übergang in den Regelbetrieb wurde ein zweiter Bus präsentiert. Die Busse verkehren nun in der Zeit von Montag bis Freitag von 5 bis 20 Uhr zwischen den 70 Haltestellen. Die Gestaltung der Fahrzeuge hat sich ebenfalls verändert. Sie sind am Schriftzug „Wittlich Shuttle“ zu erkennen und tragen die Namen „Lieser“ und „Willi“.  Aktuell nutzen etwa 500 Kunden monatlich den Rufbus. Die Buchung einer Fahrt  ist neben dem Telefonkontakt über die von Ioki entwickelte App möglich. Sie kann in den verschiedenen App-Stores runtergeladen werden. Die Fahrt mit dem Shuttle kostet maximal drei Euro. Davon entfällt ein Euro auf den Komfortzuschlag. Inhaber von Zeitkarten oder Einzelfahrscheinen im Verkehrsverbund zahlen nur den Komfortzuschlag. Das Mobilitätsangebot wird von der DB Regio Bus betrieben.