Debattenkultur : Reden ist Silber, Schweigen ist Gold?

Wie weit darf man in einer Debatte gehen? Was ist beleidigend, was diskriminierend? Was ist grenzwertig, aber noch zulässig? Wird Ironie immer verstanden? Sollte man Menschen wegen vermeintlicher verbaler Fehltritte öffentlich abstrafen, ihnen Ämter entziehen?

Gleicht das einer Zensur durch öffentlichen Druck? Und ist es das Ende der Debattenkultur, wie manche  befürchten? Dieses Phänomen, das der Begriff Cancel Culture“ beschreibt, ist derzeit in aller Munde.

Karikatur: Roland Grundheber