Geld anlegen in unsicheren Zeiten - aber wie?

Die Finanz- und Wirtschaftskrise verunsichert viele Menschen. Heute versuchen drei Experten des Bankenverbandes, den TV-Lesern bei der Telefonaktion von 17 bis 19 Uhr mit Ratschlägen zur Seite zu stehen.

Trier. (red) So mancher Anleger fragt sich derzeit: Habe ich mein Geld richtig und sicher angelegt? Führt die enorm steigende Staatsverschuldung zur Inflation? Lohnt es sich noch zu sparen bei den niedrigen Zinsen? Wie kann ich mehr machen aus meinem Geld in diesen unsicheren Zeiten? Rede und Antwort zu allen Fragen der Geld- und Vermögensanlage stehen drei Experten vom Bundesverband deutscher Banken bei unserer nächsten Telefonaktion heute, Mittwoch, 15. Juli, von 17 bis 19 Uhr. Als Experten beraten die Anrufer Franz Riedel von der Deutschen Bank unter Telefon 0651/7199-194, Markus Löwe von der Postbank unter Telefon 0651/7199-195 und Klaus Winter von der Commerzbank unter Telefon 0651/7199-196.

Welche Anlageprodukte sind sicher? Tagesgeld? Festgeld? Bundeswertpapiere? Sparprodukte der Banken? Investmentfonds? Immobilienfonds? Was ist von hoch verzinsten Unternehmensanleihen zu halten? Lieber kurz- oder langfristig anlegen? Welche Wertpapiere sind attraktiv? Lohnt es sich, wieder in Aktien zu investieren? Wie sind die Börsenaussichten? Soll ich mein Vermögen umschichten?

Wie das erarbeitete oder ererbte Vermögen sinnvoll aufteilen? Wie lässt es sich vor Geldentwertung schützen? Soll man Gold kaufen? Oder Immobilien? Immerhin sind die Kreditzinsen für Hypothekendarlehen derzeit niedrig.