| 16:56 Uhr

Wetter in NRW
Gewitter und Regen bis zum Wochenende

Menschen laufen mit einem Regenschirm durch eine Stadt (Symbolbild).
Menschen laufen mit einem Regenschirm durch eine Stadt (Symbolbild).
Düsseldorf. Das sonnige Wetter vom Wochenende ist erstmal vorbei. Während die Temperaturen zwar mild bis warm bleiben, wird es bereits am Montag allmählich feuchter. Schauer, aber auch Gewitter und Starkregen sind in Nordrhein-Westfalen möglich.

Schon am Montag kommt es den Meteorologen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) zufolge im äußersten Westen zu einzelnen Schauern und Gewittern, bei denen sogar Starkregen nicht ausgeschlossen ist. Die Temperatur liegt in Nordrhein-Westfalen zwischen 20 und 24 Grad. In der Nacht zum Dienstag steigt im Westen des Landes das Schauer- und Gewitterrisiko. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 12 Grad am Niederrhein und 7 Grad im Sauerland.

Am Dienstag ist es zunächst wolkig mit sonnigen Abschnitten, nur im Westen treten einzelne leichte Schauer auf. Im Tagesverlauf kommt es dann immer häufiger zu Schauern, besonders in der Osthälfte sowie am Niederrhein werden Gewitter mit Starkregen erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen bei 16 bis 20 Grad. In der Nacht zum Mittwoch ist es dann meist stark bewölkt, Gewitter können auftreten. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 11 und 6 Grad.

Am Mittwoch ist es wolkig bis stark bewölkt. Im Rheinland kommt es zu einzelnen Schauern, in Ostwestfalen soll es am Nachmittag einzelne Gewitter geben. Die Höchsttemperaturen liegen zwischen 15 Grad im höheren Bergland und 19 Grad im Rheinland. In der Nacht zum Donnerstag lassen die Schauer nach. Die Tiefsttemperaturen liegt zwischen 10 und 6 Grad.

Am Donnerstag regnet es weiter. Vor allem im Südwesten werden Schauer und Gewitter erwartet. Die Höchsttemperaturen liegen hier zwischen 17 und 20 Grad. In der Nacht zum Freitag bleibt es weiterhin bewölkt mit Schauern und Gewittern. Die Tiefsttemperaturen liegen zwischen 10 und 6 Grad.

(mivi)