1. Region
  2. Bitburg & Prüm

Der Schauspieler Sky du Mont kommt nach Bitburg und stellt sich in der Reihe „Einblicke“  den Fragen von Herbert Fandel.  Der Vorverkauf beginnt am 10. Februar.

Prominente Gäste im Haus Beda : Ein Hauch von Hollywood im Haus Beda

Sky du Mont kommt nach Bitburg und stellt sich in der Reihe „Einblicke“  den Fragen von Herbert Fandel.  Der Vorverkauf beginnt am 10. Februar.

Sarah Wagenknecht hat ihm einen Korb gegeben. Aber damit kann Herbert Fandel leben. Vielleicht hakt er bei der Dame noch mal nach, schließlich ist der Gastgeber der Diskussionsreihe „Einblicke“ hartnäckig, und die Politikerin, Volkswirtin und Publizistin hätte er schon gern in Bitburg als Gesprächspartnerin gehabt, wie er erzählt.

Für die zehnte Auflage seiner Veranstaltung, die er – wie er sagt – mit zwei Mitarbeiterinnen organisiert, hat der 55-Jährige jedenfalls ein interessantes Gegenüber gefunden: „Sky du Mont ist ein guter Gast für das Jubiläum“, sagt der Kulturamtsleiter des Eifelkreises. Als er Marianne Sägebrecht nach Bitburg eingeladen hatte, ist er durch eine Agentur in München auch auf Sky du Mont aufmerksam geworden – einem Schauspieler von internationalem Format, so Fandel, der auch mal für die Rolle als James Bond im Gespräch gewesen sei.

Und nun kommt der 73-Jährige mit dem ungewöhnlichen Vornamen am Donnerstag, 5. März, 19 Uhr, ins Haus Beda, und Herbert Fandel freut sich schon auf den Abend. Dabei will er selbst nur Impulse geben: „Der Gast steht immer im Mittelpunkt. Niemals wird er vorgeführt. Er soll Zeit und Raum haben, seine Lebensgeschichte zu erzählen, und sagen können, was ihn umtreibt“, sagt Fandel, dem Moderatoren und Talkmaster, die sich selbst zu wichtig nehmen, ein Gräuel sind. Und da gibt es doch einige.

Bei „Fandel am Abend“ soll eine Wohlfühlatmosphäre herrschen, und dafür sei das Haus Beda eben „die gute Stube“, die untrennbar mit der Reihe verbunden ist und bleibt, wie der Moderator versichert.

Die Reihe „Einblicke“ möchte einen Kontrapunkt setzen zum „Lauten, Schnellen, Schrillen“. Einfach zuhören ist da die Devise. „Es ist eine Sensation, dass das im Saal mit 300 Zuhörern funktioniert“, findet der Moderator. Dass auch Sky du Mont die Plätze im Haus Beda füllen wird, das hoffen Fandel und seine  Mitstreiter. Es kann durchaus sein, dass viele Frauen unter den Zuhörern sein werden: „Du Mont ist fast zwei Meter groß und sieht blendend aus.“ Für den Gastgeber ist eine andere Seite des Schauspielers allerdings interessant. Nämlich du Monts Humor. Fandel schätzt den Schauspieler besonders in seinen witzigen Rollen wie in „Der Schuh des Manitu“ oder in „Otto – der Film“. Auch dass du Mont humorvoll mit seinem Scheitern umgehe, spricht den gebürtigen Bitburger an.

Und wie der 73-Jährige mit dem Älterwerden umgeht, interessiert ihn ebenfalls sehr. Das sind auch Themen in den Romanen von Sky du Mont, von denen Fandel einige gelesen hat. Auch was der prominente Gast über den Tod denkt, findet der 55-Jährige spannend. Das gehe uns ja alle an. Und er hofft, dass auch die Zuhörer das alles wissen möchten. „All die menschlichen Dinge, denen sich auch Prominente stellen müssen, macht sie doch nahbar“, findet Fandel, der ja als Pianist und als ehemaliger Fifa-Schiedsrichter selbst einen gewissen Promi-Status besitzt.

Bevor der Schauspieler in die Eifel kommt, ist er im saarländischen Neunkirchen mit seinem Bühnenprogramm zu erleben. Vor seinem Auftritt im Haus Beda wird Fandel noch einmal mit dem Gast telefonieren. Dabei geht es aber eher um Organisatorisches. Es ist nicht so, dass der Moderator seine Fragen vorab an den Prominenten schickt.

Bei sehr sensiblen Themen – das wäre im Falle du Monts zum Beispiel das Scheitern seiner Ehe mit dem fast 30 Jahre jüngeren Model Mirja Becker – klärt der Gastgeber vorher ab, ob der Besucher darüber reden möchte. „Es hat noch nie jemand gesagt: ,Darüber möchte ich nicht sprechen’, versichert Fandel. Ansonsten wird der Einblicke-Gastgeber etwa 14 Tage vor der Veranstaltung den Abend gedanklich durchspielen. Dabei kann er natürlich nie wissen, wie es tatsächlich abläuft. Doch Fandel hat Erfahrung genug mit Menschen an sich und eben auch mit Prominenten im Besonderen. Wer sich für den Abend mit Sky du Mont interessiert, dem rät Herbert Fandel, sich frühzeitig um Karten zu kümmern. Der Vorverkauf bei Ticket Regional beginnt am 10. Februar schon um 8 Uhr.

Bei der 10. Auflage von Herbert Fandels Reihe „Einblicke“ ist am Donnerstag, 5. März, 19 Uhr, Sky du Mont im Haus Beda zu Gast. Der Vorverkauf beginnt am Montag, 10. Februar, 8 Uhr bei Ticket Regional. Die musikalische Gestaltung übernimmt das Benno-Raabe-Jazz-Trio.