1. Region
  2. Bitburg & Prüm

„Erstes Ziel ist die Wiedereröffnung des Jugendtreffs“

Speicherer Jugendpflegerin Lisa-Marie Schwarz : „Erstes Ziel ist die Wiedereröffnung des Jugendtreffs“

1800 Menschen unter 20 Jahren leben derzeit in der Verbandsgemeinde Speicher. Ihre Ansprechpartnerin ist seit dem Dezember 2019 Jugendpflegerin Lisa-Marie Schwarz. Die 26-Jährige übernahm die 50-Prozent-Stelle von Marcel Banz, der im August kündigte.

Anders als ihr Vorgänger ist sie aber nicht nur in der Mobilen Jugendarbeit tätig, sondern auch in der Schulsozialarbeit an der Grundschule Speicher.

Die junge Frau lebt in Eisenschmitt (VG Wittlich-Land), nur wenige Kilometer von den Grenzen der Verbandsgemeinde entfernt. Soziale Arbeit hat sie in Koblenz studiert. Ein Kurzinterview:

Frau Schwarz, was fehlt Jugendlichen in der Verbandsgemeinde Speicher?

Schwarz: Genau das herauszufinden ist die Kernaufgabe meiner Arbeit. Zuerst einmal fehlt den Jugendlichen in Speicher ein Ort, an dem sie sich treffen können. Und an dem ich mich mit den Jugendlichen austauschen kann, was sie sich wünschen, welche Bedürfnisse sie haben und was ihnen wichtig ist. Mein Ziel ist es mit den Jugendlichen gemeinsam zu erarbeiten, welche Angebote sie gerne hätten und wie man sie umsetzen kann.

Welche Aspekte Ihrer Arbeit sind Ihnen besonders wichtig? Was wollen Sie für die Jugendlichen erreichen?

Schwarz: Partizipation und Beziehungsarbeit sind die Kernelemente meiner Arbeit. Die Beteiligung der Jugendlichen an der Gestaltung von Angeboten, Gemeinschaftsaktionen und Projekten ist der Grundbaustein effektiver Jugendarbeit mit dem Ziel, sie ihre Selbstwirksamkeit spüren zu lassen.

Wenn Menschen, und vor allem Kinder und Jugendliche, merken, dass sie das Leben in einer Gemeinschaft mitgestalten können, fühlen sie sich eingebunden und ernst genommen. Positive Lebenserfahrungen in der Kindheit und Jugend im ländlichen Raum führen dazu, dass wieder vermehrt junge Menschen ländliche Gemeinden als ihren Lebensort auswählen.

Welche Angebote sind für die Jugendlichen in der Verbandsgemeinde konkret in Planung?

Schwarz: Erstes großes Ziel meiner Arbeit ist die Wiedereröffnung des Jugendtreffs im Jugend- und Vereinshaus in Speicher, um allen Jugendlichen  und jungen Erwachsenen ab 14 Jahren die Möglichkeit eines Treffpunktes zu bieten.

Im Laufe des März möchte ich alle Interessierten zu einem Planungstreffen einladen, um dann gemeinsam zu überlegen wie die Jugendlichen den Raum gestalten möchten und was ihnen wichtig ist. Auch die Regeln des Miteinanders im Jugendtreff sollen sich die Jugendlichen selbst erarbeiten.