Rotes Kreuz eröffnet Tagespflege in Neuerburg

Gesundheit : Rotes Kreuz eröffnet Tagespflege

Das Gesundheitszentrum in Neuerburg erhält ein weiteres Angebot. Bis zum 1. September soll der Umbau fertig sein.

Im Gesundheitszentrum (GHZ) in Neuerburg gibt es einen neuen Mieter. Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) richtet  eine teilstationäre Tagespflege ein – und zwar im Dachgeschoss. Sie soll den Namen „Sching Zeijt“ tragen. „Wir möchten den Gästen schöne Tage mit viel Programm und guten Strukturen bieten“, sagt DRK-Kreisgeschäftsführer Rainer Hoffmann.

Manchmal führen besondere Umstände oder das Alter dazu, die gewohnte Umgebung zu verlassen. Das DRK möchte den Gästen ein aktivierendes Umfeld, gemeinschaftliches Miteinander und eine Entlastung für die pflegenden Angehörigen bieten, sagt Hoffmann.

Insgesamt entstehen in den Räumen des GHZ 18 Tagespflegeplätze auf 440 Quadratmetern Fläche. In der ehemaligen Kapelle wird ein geräumiger Aufenthaltsraum eingerichtet.

In die naheliegende Cafeteria wird eine „Therapieküche“ eingebaut, in der man gemeinsam kochen kann. In den Ruheräumen steht für jeden Tagesgast ein Ruhesessel bereit. Das DRK investiert 160 000 Euro in Umbau, Ausstattung, Brandschutz und Küche.

Für Alexander Schaal, Geschäftsführer des GHZ, passt das neue Angebot sehr gut ins Konzept. „Ärzte, Therapie und Pflege unter einem Dach bedeutet für die Nutzer kurze Wege“, sagt er. Bisher hatte lediglich der RR-Pflegedienst einen sogenannten Service-Wohnplatz im GHZ angeboten.

Für Verbandsbürgermeister Moritz Petry ist die Erweiterung des Angebots wichtig für Neuerburg. So gebe es zwar einzelne mobile Pflegedienste, doch je weiter man von Bitburg wegkomme, umso komplizierter sei  es, Menschen in der Tagespflege unterzubringen. „Das ist eine tolle Sache für die Angehörigen.“

Eröffnet werden soll das Angebot am 1. September 2019. Zurzeit steckt Rainer Hoffmann noch in den Pflegesatzverhandlungen, weswegen er auch noch nicht sagen kann, wie hoch der Tagessatz sein wird. Neben Neuerburg betreibt das DRK im Eifelkreis Bitburg-Prüm noch eine Tagespflegeeinrichtung in Bitburg mit 20 Plätzen. „Wir sehen zunehmenden Bedarf. Unser Konzept passt sehr gut mit den vorhandenen Angeboten im Gesundheitszentrum zusammen“, sagt Hoffmann.

„Für mich ist das ein weiterer Baustein, der dringend benötigt wird“, sagt Lothar Fallis, Stadtbürgermeister von Neuerburg. Durch das weitere Angebot werde es auch für andere Anbieter aus dem Gesundheitswesen immer interessanter, sich im GHZ anzusiedeln. „Es ist mir wichtig, dass wir in der gesundheitlichen Versorgung der Menschen rund um Neuerburg weiterkommen.“

Am Mittwoch wurde der Mietvertrag von Rainer Hoffmann im Beisein von DRK-Präsidentin Monika Fink, Moritz Petry und Lothar Fallis unterzeichnet.

Im Gesundheitszentrum in Neuerburg richtet das DRK eine Tagespflege ein. Foto: DRK/Andre Zelck
Der Mietvertrag ist unterzeichnet.  Darüber freuen sich (von links): Ingo Jakschies, Moritz Petry, Monika Fink, Rainer Hoffmann, Lothars Fallis und Alexander Schaal. Foto: tv/Martin Brunker

Die Tagespflege ist montags bis freitags von 8 bis 17 Uhr geöffnet. Ein behindertengerechter Fahrdienst übernimmt auf Wunsch den Transport von zu Hause bis zur Einrichtung. Informationen gibt es bereits jetzt bei der DRK-Tagespflege in Bitburg, Telefon 06561/6020-510.

Mehr von Volksfreund