Stadtbürgermeister Johannes Reuschen hat Prüms Salvator Kirmes eröffnet

Brauchtum : Zurück ins Wohnzimmer der Abteistadt

Prüms Bürgermeister Johannes Reuschen hat mit dem Anstich des ersten Fasses die Prümer Salvator-Kirmes feierlich und traditionell eröffnet.

Drei Jahre in Folge musste Prüms Jahrmarkt wegen des Hahnplatz-Umbaus ein Ausweichquartier auf dem Ausstellungsgelände beziehen. Seit gestern Nachmittag ist nun aber wieder alles beim Alten – fast zumindest, wurde die einst viertägige Kirmes doch auf nun drei Tage gekürzt. Am bewährten Unterhaltungsprogramm hielt man aber fest.
Nachdem Stadtbürgermeister Johannes Reuschen erstmals zum Fassanstich antreten musste und die kleine Prüfung mit Bravour bestand, ließ man mit einem Auftritt von „Klangbild“ den ersten Kirmestag schwungvoll ausklingen.

Johannes Reuschen schlägt als noch junger Bürgermeister sein erstes Kirmesfass an. Foto: Frank Auffenberg
Johannes Reuschen schlägt als noch junger Bürgermeister sein erstes Kirmesfass an. Foto: Frank Auffenberg

Am heutigen Samstag tritt ab 20.30 Uhr die Band „Acapulco Firebirds“ auf. Der Kirmessonntag wird nach Konzerten verschiedener Musikvereine um 22 Uhr mit einem großen Feuerwerk beschlossen.

Mehr von Volksfreund