Informationen zum Thema „Pflegebedürftigkeit“ in Kell am See

Vortragsreihe : Informationen zum Thema „Pflegebedürftigkeit“ in Kell am See

Im Seniorenzentrum des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Kell am See startet am Dienstag, 3. September, um 19 Uhr eine Vortragsreihe zum Thema „Pflegebedürftigkeit“. Veranstalter ist der Pflegestützpunkt Hermeskeil/Kell am See in Kooperation mit dem Betreuungsverein der Arbeiterwohlfahrt (Awo).

Referentin ist Bärbel Blesius, seit 2010 Pflegeberaterin im Pflegestützpunkt Hermeskeil.

Pflegebedürftigkeit bedeutet für die Betroffenen und ihre Angehörigen oft eine große Herausforderung und ist mit vielen Fragen verbunden. Im Rahmen der Vortragsreihe wird es um folgende Schwerpunktthemen gehen:

3. September, 19 Uhr: Vom Pflegeantrag zum Pflegegrad: Wie verläuft das Antragsverfahren? Wann erhält man (welche) Leistungen der Pflegeversicherung? Was passiert bei der Begutachtung durch den Medizinischen Dienst der Krankenversicherung? Wie kann ich mich auf die Begutachtung vorbereiten? Was kann ich tun, wenn ich mit dem Gutachten nicht einverstanden bin?

1. Oktober, 19 Uhr: Die Versorgung Pflegebedürftiger sicherstellen und finanzieren: Welche Möglichkeiten der Versorgung, welche Angebotsformen und Dienste gibt es? Wie lässt sich eine individuelle und tragfähige Versorgung organisieren? Wie lässt sich die Pflege verbessern? Wie können notwendige Hilfen mit den Leistungen der Pflegeversicherung finanziert werden? Und wie können diese Leistungen kombiniert werden?

5. November, 19 Uhr: Die Leistungen für pflegende Angehörige: Was leistet die Pflegeversicherung? Wann zahlt die Pflegekasse Beiträge zur Rentenversicherung und wie hoch sind diese Beiträge? Wie lassen sich Pflege und Beruf vereinbaren? Wann kann ich mich als pflegende Angehörige im Beruf freistellen lassen und unter welchen Voraussetzungen?

Information und Anmeldung: Bärbel Blesius, Telefon 06503/9522751 oder Pia Linden-Burghardt, Telefon 06503/9522750.

Mehr von Volksfreund