1. Region
  2. Luxemburg

Vermisstes Kleinkind in Luxemburg tot aufgefunden

Vermisstes Kleinkind in Luxemburg tot aufgefunden

Ein seit dem späten Dienstagvormittag in der Gegend von Eppeldorf/Beaufort (Luxemburg) vermisstes Baby ist tot. Die Polizei hat die Mutter des Kindes festgenommen.

Wie die Luxemburger Polizei mitteilt, war das Kleinkind nach einer umfassenden Suchaktion von Polizei, Feuerwehren und Rotem Kreuz gegen 19 Uhr im Raum Eppeldorf/Reisdorf entdeckt worden, ein Notarzt konnte nicht mehr helfen. Die Mutter des Kindes wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Diekirch festgenommen, sie soll am Mittwoch dem Untersuchungsrichter vorgeführt werden.

Weitere Details wurden am Abend nicht genannt. Einem Bericht des luxemburgischen Tageblatts zufolge war das sechs Monate alte Baby in einem Bach bei Reisdorf entdeckt worden. Das Kind war seit 11.50 vermisst worden. Reisdorf liegt zwei Kilometer von der deutsch-luxemburgischen Grenze und der Sauer-Gemeinde Wallendorf (Eifelkreis Bitburg-Prüm) entfernt im Norden des Großherzogtums.

(Update) Die Leiche des Säuglings wurde am Mittwoch obduziert.